Umfrageergebnis anzeigen: Was hältst du von diesen Regeln und Vorschlägen?

Teilnehmer
45. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Finde ich super, ich werde mich daran halten.

    37 82,22%
  • Ansatzweise gut, aber übertrieben.

    1 2,22%
  • Ganz okay, aber ich möchte nicht zu viel tun.

    0 0%
  • Finde ich blöd, es ist alles in Ordnung, wie es ist.

    1 2,22%
  • Mir egal, bin ja eh sehr unregelmässig im SB.

    6 13,33%
Seite 6 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 126 bis 150 von 191

Thema: Wichtig! Restaurant/Pub/Café Regeln!

  1. #126
    Beständler
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    238

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Also man muss jetzt auch nicht übertreiben natürlich war es alles andere als nötig, aber so schlimm war es jetzt auch nicht...

    Und nein ich war nicht beteiligt...

  2. Saleti Spaghetti
    Nereia findet:
    Nein einen Stuhl in nem öffentlichen Restaurant killen ist nicht so schlimm. Sowas passiert dauernd bei normalem Gebrauch :)
    Shinji meint:
    Nicht übertreiben?
    chrigel denkt:
    Wenn mir sogar ein Pole sagt, das wäre Vandalismus und ein No-Go, dann ist keine verärgerte Reaktion dazu übertrieben. Und lass dir eines gesagt sein: Dieses Mal fliegt die Gruppe nicht mehr, weil einer Scheiss macht, dafür sorge ich.
    D glaubt:
    stuhle in rgehn sonst nur im bessetzen hauser kaputt ,also das sb ist nicht besetzten oder siehst rot schwaze fahne
    anarchist glaubt:
    Lad mich mal ein, wenn Du eine Fete machst, und ich zerdepper dann man Dein Mobiliar. Dann schaun wir mal, wie Du darüber denkst...
    Seba findet:
    Zeugs wurde beschädigt. Sowas passiert bei nem normalen treffen nicht!
    denkt:
    Intelligenz? genz....genz....genz... Oh...
    Zapan denkt:
    Sachschaden ist nie akzeptal. Was brauchts? Blut-vergiessen?
    OElk denkt:
    aus prinzip. fremdes eigentum beschädigen ist eine straftat. auch wenn du nicht beteiligt warst: genau dieses denken führt zu so einer scheisse.
    Ellyz denkt:
    Wenn ich zu Gast bin verhalte ich mich so, wie ich es gerne von meinen Gästen sehen würde. :/ Findest du es also nicht schlimm, wenn jemand deine Sachen zerdeppert?
    meint:
    What Seba said...
    Soni sagt:
    ....
    dark columbia sagt:
  3.  

  4. #127
    [Super-Moderator] [One Piece Suchti] [Boa Hancock Fan]
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    Henggart (ZH)
    Beiträge
    1.223

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Nicht übertreiben? Sorry aber wer so einen Blödsinn macht, sollte einen Sofort-Bann vom SB bekommen. Das ist keine Turnhalle, sondern ein Café, wo auch noch andere Gäste sind und sich mit grösster Wahrscheinlichkeit von uns gestört fühlen.

    Ich habe gestern wieder mal gemerkt, warum ich Freitags nicht so oft ins SB Bellevue komme. Es ist für meinen Geschmack eindeutig zu laut, Leute versperren den Durchgang und es wird sogar das Inventar des SB zerstört.



    Und was das "Gruppendenken" betrifft. Sorry, aber wenn wir die Verantwortung von Leuten übernehmen, die nicht mal im MF angemeldet sind (oder nicht aktiv sind), können wir doch gleich den gesamten Schaden, der das SB macht, auf uns nehmen. Oder ein eigenes Café eröffnen, wo sich fremde Gäste nicht gestört fühlen und ein totaler Bann kaum möglich ist.
    Moment, dass haben wir ja... das RL. Und selbst dort funktioniert es nicht.
    Langsam Zweifle ich an der Soziale Kompetenz des MFler.


    Ich bin der Meinung, wer sich nicht an die Regeln hält, sollte einen Bann vom SB bekommen. Unabhängig, ob dieser im MF angemeldet ist oder nicht.
    Wenn nicht weiss, wie man sich in der Öffentlichkeit verhält, ist selber schuld. Aber es sollen keine Unbeteiligte dafür bestraft werden.
    Und nach einer (harten) Arbeitswoche, haben ich oder andere, was besseres zu tun als den Aufpasser zu spielen.

    Sozial heisst für mich, denjenigen helfen, die hilfe brauchen. Und nicht die Scheisse anderen auszubügeln, weil sie zu blöd sind, sich Anständig zu benehmen.

  5. Muss nicht zweifeln. Es gibt Treffen, die beweisen, dass es auch anders geht. ;)
    denkt:
    +++
    dark columbia findet:
  6.  

  7. #128
    Beständler
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    238

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Also nicht übertreiben ja?

    Ist ja nicht so als ob sie die ganze zeit nichts anderes als "randaliert" hätten. Und wer nicht anwesend war kann das ja wohl kaum beurteilen, Dinge gehen mal Kaputt das ist so.

  8. #129
    Good Morning, Thinker.
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    Rickenbach TG
    Beiträge
    1.520

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Um es extra für dich nochmals klarzustellen, Grischa:

    Es ist nicht so, als ob sie die ganze Zeit nichts anderes als "randaliert" hätten. Nein.

    Es ist aber so, dass sie überhaupt mal "randaliert" haben! Wo jeder Mensch mit Sinn und Anstand weiss, dass so ein Benehmen nicht in ein Gasthaus gehört, weder im Starbucks noch im RL noch in irgendeinem Restaurant!

    Mir ist es ja auch mal passiert, dass ich im Starbucks aufs mal die Tischplatte in der Hand hielt, als ich eigentlich nur den Tisch zu mir ziehen wollte. Das nennt sich aber schlecht gebaut oder Materialmüdigkeit - überraschend, aber passiert halt. Was hier gelaufen ist war eine beinahe mutwillige Zerstörung, weil man einfach nicht überlegt hat. Klar, wären sie nicht nach vorne weggekippt, dann wäre der Stuhl noch ganz. Ist er aber nicht, und nicht weil er einfach alt war oder so.

    TL;DR: Dinge gehen durchaus kaputt, ja. Aber sie sollten 'von alleine' kaputtgehen, nicht als folge fehlenden Benehmens. Ich hoffe, wir verstehen uns jetzt.

    Gruss

    D

  9. #130
    Over 9000
    Registriert seit
    15.06.2010
    Ort
    Dietlikon
    Beiträge
    48

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Also mir scheinen die Reaktionen auch etwas übertrieben. Von dem was ich gestern mitbekommen habe ist da ja nicht mutwillig zerstört worden und teilweise kann man es auch der Materialmüdigkeit zuweisen. Es ist ok, das die Regeln nochmals durchgegeben werden aber es muss jetzt nicht die ganze Zeit drauf rumgehackt werden. Sowas passiert halt mal.
    Wichtig ist doch, dass die Betreffenden die Verantwortung übernehmen und falls nötig den Schaden wieder gutmachen.

  10. *recht geb*
    Grischa denkt:
    Ich geb dir Recht, aber es ist halt doch so dass einige Reaktionen total unangebracht sind/waren und sich einige Leute dem Ernst der Lage nicht bewusst sind. Finde das einfach nur traurig...
    vincent sagt:
  11.  

  12. #131
    [gay shinigami] [mafia member] [sneaky witch][JUDAS]
    Registriert seit
    16.09.2008
    Ort
    Bassersdorf (ZH)
    Beiträge
    575

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    First of all:
    nein, ich war nicht dabei.
    aber was ich hier zu lesen bekomme, scheint mir echt unter aller Sau.
    (und ich entschuldige mich schon im voraus für allfällige kraftausdrücke die vllt noch kommen werden.)

    Zwar bin ich weder verantwortlich für die MFler im SB, noch muss ich 'unsere' Leute beim Staff entschuldigen - aber wenn ich sowas lesen muss, und dazu sogar noch Kommentare kommen wie 'ach ist doch nicht so schlimm, materialverschleiss, die zahlens ja, passt schon' etc, hallo verstand?!!!
    Ich glaube es ist nicht die Tatsache, dass (schluss-)endlich mal was zerstört wurde das Problem, sondern der Fakt, dass sich einige Leute offensichtlich nicht benehmen können, das hier alle so stört.
    Wer sich nicht sozialen Regeln anpassen kann und sich nicht in die vernünftige Gesellschaft eingliedern will, der soll doch bitte zuhause vor seinen Animepornos bleiben und nicht die Reale Welt da draussen mit ihrer moralischer/sozialischer unkenntnis traktieren.
    Dies geht an jene, die an der Zerstörung beteiligt waren und es nicht eingesehen haben warum jetzt daraus so ein Theater entsteht, genauso wie an alle anderen die nicht daran beteiligt waren, und den Springenden Punkt der Kritik auch nicht begreifen.
    Die Tatsache, dass sich D teilweise echt den Arsch aufgerissen hat um der Gruppe Mangaforum überhaupt das Verweilen im SB zu sichern, geht vielen offensichtlich am selbigen vorbei. Wenn ihr euch offline treffen wollt um Scheisse zu bauen oder rumzutoben, NICHT an einem Ort, an dem jeder normale Mensch sich den Umständen gesittet gibt.
    Und besonders nicht wenn hauptsächlich einer für die ganze Gruppe einsteht um sich die Predigten anzuhören.
    Der Punkt bei der Sache (das erwähnte 'wichtige') ist meiner meinung nach nicht, dass die Verantwortlichen für den Mist einstehen den sie gebaut haben, sondern dass es soweit kommen musste!
    Lärmpegel, und alles andere was im Thread schon erwähnt wurde mal beiseitegelassen, ist doch der kapputte Stuhl ein eindeutiges Zeichen dass irgendwas mit Anstand und Moral einiger 'unserer' Leute schiefgelaufen ist.
    Ich mein verdammt nochmal, was ist so schwer daran sich gesittet zu benehmen und in einem Cafe nicht auf dem Mobiliar rumzuturnen sondern einfach nur normal darauf zu sitzen!
    Kraftaufwand brauchts dazu nun wirklich nicht viel.
    Oder anders, zieht das mal bitte in einem Dolderrestaurant durch.
    Viel Spass mit der Security.

    Beschimpft mich, sperrt mich, schreit heraus dass ich übertreibe, gebt mir schlechtes Karma weil ich selbst ja nicht anwesend war und meinen Senf dazu abgebe, aber ich wurde eigentlich als anständiges Kind erzogen, zumindest geht mein Anstand so weit, als dass ich Gäste in einem öffentlichen Cafe als solche respektiere und versuche, sie nicht zu stören. Was mutwillige Sachbeschädigung angeht, darüber kann man genug im Gesetz nachlesen, und rumturnen auf Stühlen wird durchaus dazugezählt wenn die danach hin sind.

  13. This.
    denkt:
    Absolut deiner Meinung!
    Yuna sagt:
    So wahr, danke vielmals! Im Übrigen haben vor allem Dragonsword und viele andere dafür gesorgt, dass wir weiterhin bleiben können, ich passe eigentlich nur auf (oder manchmal eben auch nicht). ^^'
    D glaubt:
    agree
    chrigel denkt:
    This!
    Zakarum meint:
    Ich war auch nicht dabei, bin aber voll und ganz Deiner Meinung!
    Cabal meint:
    ellyz ^^ bin voll deiner meinung ^^
    Elementtrix meint:
    This!
    OElk sagt:
    darf ich das Ausdrucken und über mein Bett hängen *ggg* *zustimm*
    Urd meint:
    Animepornos... ... ... Haha. BTT, Ich geb dir absolut 100% recht!
    Zapan findet:
    Genau!
    roger343 findet:
  14.  

  15. #132
    [Super-Moderator] [One Piece Suchti] [Boa Hancock Fan]
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    Henggart (ZH)
    Beiträge
    1.223

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Da sieht man, dass ihr beide (Grischa und kiro3) noch nicht so lange dabei seid...

    Dann nehme ich mir mal die Erlaubnis, euch ein wenig Geschichtlich aufzuklären.

    Etwa bis im 2006 gab es das MF-Treffen im SB Stauffacher. Weil aber einige nicht wussten, sich zu benehmen, bekam das MF Hausverbot im SB Stauffacher. Darauf hin wanderte das MF-Treffen ins Bellevue.
    Gegen Ende 2007 eskalierte es aber auch dort, worauf das RL gegründet wurde. Zum Glück bevor wir auch dort ein Hausverbot bekamen.
    Die Geschichte des RL will ich jetzt nicht auch noch detailliert erzählen (siehe hier). Aber auch dort gab es einige Probleme.
    Jetzt während der Winterpause kommen wieder die selbe Problemen. Es wissen wieder einige nicht, wie sie sich benehmen sollen.

    Wir sind keine Unbekannte in den SB-Fillialen. Das Bellevue scheint wohl mehr Geduld mit uns zu haben, aber auch diese Geduld ist irgendwann erschöpft.

    Also, warum sich nicht einfach an diese einfache und verständliche Regeln halten und dadurch dafür sogen, dass wir weiterhin im SB Gäste sein können?

    Wenn jedes mal ein Auge zugedrückt wird, wenn jemand einen Scheiss macht, ist irgend wann das Fass voll und wir bekommen wieder ein Totales Hausverbot. Das ist nicht das erste mal, dass im Bellevue etwas passiert ist. Und danach zum nächsten SB zu pilgern ist auf Dauer keine Lösung.



    @Ellyz: Das stimmt, aber sie sollen wissen, das wir schon früher Probleme gehabt haben und versuchen diese zu lösen. Da ist ein "nicht übertreiben" oder "halb so schlimm" sehr kontraproduktiv.
    Geändert von chrigel (05.02.2011 um 19:52 Uhr)

  16. lange dabei sein hat nichts mit anstand zu tun. so lange um den früheren mist erlebt zu haben bin ich auch nicht dabei, kann mich aber trotzdem an regeln halten. die geduld wird definitiv bald erschöpft sein, von mehreren seiten.
    Ellyz glaubt:
    dito
    Elementtrix meint:
    Amen. Und damals brauchte es für das Hausverbot nicht mal einen kaputten Stuhl...
    dark columbia meint:
  17.  

  18. #133
    A∞N∞T∞I∞H∞E∞R∞O || chaotic neutral Avatar von -jackhammer-
    Registriert seit
    21.11.2004
    Ort
    Altstadt Baden
    Beiträge
    2.953

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Was ich nicht so ganz verstehe, ist, warum man den Idioten für Leute spielt, die nur 'indirekt' dazugehören. Versteht mich nicht falsch, ich bin ja nicht gerade der, der ne 'elitäre' Only-MF-Gruppe möchte. Aber hier im Thread werden sich diese Leute wahrscheinlich nicht melden und die die sich hier melden, die scheinen das ja alle kapiert zu haben.
    Ich muss auch sagen, dass ich Grischa etwas verstehe, ich weiss zwar nicht, was passiert ist, aber 'das mal was passiert' ist nunmal so. Was Grischa nicht bedenkt hat, ist, dass immer wieder etwas passiert und es halt einfach noch nicht so ist, wie mans gerne hätte. Also werden solche Events nunmal die Diskussion wieder anheizen, was ich eigentlich auch richtig finde. Wenn NIE etwas wäre und es jeden Mittwoch und Freitag im SB so wäre wie an allen anderen Tagen, dann würde ein kaputter Stuhl, egal wie er auch kaputt geht, nicht so sehr ins Gewicht fallen.

    Nur... Wieso muss einer von euch dafür einstehen? Die ganzen Leute, die sich hier nicht melden und den 'Organisatoren' (ich nenns jetzt mal so) nicht so richtig bekannt sind sollten auch so behandelt werden. Darunter stelle ich mir dann mal vor, dass es von der Organisation einfach heisst 'Möp, die gehören nicht zu uns, macht damit was ihr wollt'. Dann ist weder die MF Gruppe der Idiot, noch die Organisation die, die ein schlechtes Gewissen hat und das Starbucks kann so handeln, wie sie es bei 'Fremden' auch tun würden. Kann ja nicht sein, dass jeder der hier schreibenden, selbstständig denkenden Individuen sich für solche Idioten rechtfertigen, schämen oder entschuldigen muss. Ich sehs nicht.
    Jeder der Besucher im SB ist doch genug erwachsen, um für seinen Scheiss einzustehen. Wenn ich mal etwas lauter rede, dann darf mich natürlich gerne D darauf aufmerksam machen, aber natürlich darf auch genausogut einer der Mitarbeiter kommen und mir sagen, dass ich leiser sein solle. Und wenn sie mich rausschmeissen wollen, dann sollen sie das tun, aber dass dafür jemand wie D hinstehen muss, geht mir einfach nicht in den Kopf.

    So wies aktuell aussieht, scheint das Starbucks ja die 'Gruppe' wahrzunehmen und dann im speziellen auch einzelne Leute von uns, die sie kennen. Wenn einer, den sie nicht kennen (den ich nicht mal kenne und den vielleicht nicht einmal D kennt) dann scheisse baut, find ich es in KEINSTER Weise gerecht, dass man diese Aktion dann mit der Gruppe assoziiert. Andererseits muss ich natürlich sagen, dass das SB da nicht viel machen kann, die können ja keine Memberliste führen. Aber vielleicht sollte man diese Situation mit dem SB Staff mal etwas klären und ausdiskutieren. Weil der Hauptteil der Gruppe ja eigentlich durchgedreht aber _auch_ zivilisiert ist.

  19. #134
    Hier könnte Ihre Werbung stehen! Avatar von Moro-chan
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Zürich, Schwamendingen
    Beiträge
    532

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Also ich möchte jetzt doch mal noch anfragen, was denn genau passiert ist. Ich war am besagten Freitag auch im SB und habe den Vorfall am Rande mitbekommen. Soweit ich das beurteilen kann, ist jemand gestolpert und drei Leute sind zusammen auf den Sessel gefallen.
    Ich bin schon lange in diesem Forum und war damals auch bei den Stauffachertreffen dabei. Es hat mich wahnsinnig genervt und es nervt mich natürlich auch heute noch, wenn sich die Gruppe, der ich angehöre, aufführt wie im Affenstall.
    Aber dieses Mal halte ich den ganzen Vorfall wirklich für einen dummen Unfall. Die Verursacher haben sich entschuldigt und wie ich höre wurde auch eine Entschädigung angeboten? Wieso wird dann so auf den Leuten rumgehackt?

    @dragoon Karma
    "Bei einem Stuhl bleibts nicht, wenn das so weiter geht und mit solchen Leuten (Wiederholungstäter!)"
    Weil die Verursacher hier als "solche Leute" und "Wiederholungstäter" bezeichnet werden.
    Geändert von Moro-chan (06.02.2011 um 11:11 Uhr)

  20. es wird nicht auf den leuten rumgehackt die den mist verursacht haben (ob unfall oder nicht), sondern darüber diskutiert, wie wenig einsicht einige zeigen.
    Ellyz findet:
    @Ellyz: Kommt jetzt aber nicht so rüber... Gerade wenn man schreibt, dass es quasi wieder passiert ist und nicht hätte dürfen. Da wird klar auf diese Personen Bezug genommen.
    kiro3 sagt:
  21.  

  22. #135
    Over 9000
    Registriert seit
    15.06.2010
    Ort
    Dietlikon
    Beiträge
    48

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Ich meinerseits war an dem Abend anwesend und mir ist kein übermässiges Rumgeturne aufgefallen. Ich habe auch nichts von einem Stunt sondern nur von einem unglücklichen Sturz mitbekommen, sollte das anders sein können mich all die nicht dagewesenen ja korrigieren da ja anscheinend besser informiert.

    Jedenfalls sind die beteiligten keine Personen, die rumturnen etc, und jetzt gleich mit Hausverbot kommen??? Die Personen haben sich allerhöchstens fahrlässig (aber bitte nicht mutwillig, soviel Iura müsste uns allen geläufig sein!) verhalten und sich anschliessend auch entschuldigt und Schadensersatz angeboten.

    Dass man jetzt über die drei so herziehen, als mutwillige Sachbeschädiger darstellen muss und hier im Forum und sie Deppen nennt etc halte ich jetzt auch nicht für so erwachsen und anständig.
    Aber die Stimmung hier vermittelt mir eher den Eindruck als würde man es geniessen ein bisschen auf anderen rumhacken zu können, besonders wo es sich ja um anonyme Opfer handelt, die sich nicht zur Wehr setzen. Schade.

  23. Zugegeben, die Wortwahl mutwillig war ungünstig. Ich rede nicht unbedingt von den Stuhlbeschädigern, sondern vielmehr von Wiederholungstäter. Dieses Mal ist es vielleicht noch ein Unfall gewesen, doch das nächste Mal geht es nicht mehr alssolch durch
    Jyll findet:
    Das ist eine ziemlich freche Unterstellung. Ausserdem können sich die Anonymen ja jederzeit hier anmelden und ein Statement abgeben, wenn sie das möchten.
    dark columbia denkt:
  24.  

  25. #136
    [gay shinigami] [mafia member] [sneaky witch][JUDAS]
    Registriert seit
    16.09.2008
    Ort
    Bassersdorf (ZH)
    Beiträge
    575

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Okay, nochmal zur Randinfo:
    Dass hier einzelne Personen gezielt angegriffen werden, bestreite ich vehement.
    Da ich nicht dabei war und keine ahnung hab wer dass die Verantwortlichen waren, will und kann ich nicht einzelne Personen niedermachen, erneut memo an die Menge des Verstandes da draussen.
    Aber klar spreche ich persönlich zumindest die Leute an, denen die Problematik dieses (und auch früherer) Falles nicht bewusst ist! Und dass es immer und immer wieder Zwischenfälle gibt, zeigt auch, dass durchaus Leute da draussen in den Weiten der mf-Kreise gibt, die sich nicht anständig benehmen können, egal ob sie nun am Stuhlkapputtmachmist beteiligt waren oder nicht.
    Dass sich die drei dazu bereit erklären die Kosten zu übernehmen ist nur recht und fair, dass sich aber andere ebensowenig benehmen können (und bei ihnen bloss noch nichts passiert ist), alles andere als recht.
    Und ich glaube, dass man hier vor allem an diese Personen apelliert, die sich nicht an die Regeln halten können und sie dazu auffordert, etwas Anstand (das nichts mit Reife oder derartigem zu tun hat übrigens) zu zeigen und nicht zu warten, bis etwas passiert.

  26. dito. Auch ich greife nicht die Stuhlleute an, es kann passieren. Aber versetzt euch doch mal in die Lage/Sichtweise des Personals, der Aussenstehenden
    Jyll sagt:
    kann mich dir und Va nur anschliessen.
    Rolling Beast findet:
  27.  

  28. #137
    Langsam ernst zu nehmen...
    Registriert seit
    29.05.2009
    Ort
    Am A von A am A
    Beiträge
    321

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    *hmmm* *am Kopfe kratzen* *über die eigen Vernuft entscheidem*

    So, nun, wenn auch sicher nicht wirklich nötig, hier sind meine wirren Gedanken dazu. Zuerst mal, glaube ich, dass ich beiden habhaft bin (Verstand & Vernuft), auch wenn es, bis heute, noch nicht bewiesen werden konnte...

    Zum Gesamten Hergang an diesen Abend, halte ich mich raus, weil mir der Vorgang aus 1. Hand nicht bekannt ist, da ich nicht anwesend war.

    Die Meisten vom MF, welche ich besser kenne (besser kenne != Gesicht schon 2 mal gesehen), würde ich behaupten können sich in einer Umbebung wie, dem SB durchaus benehmen. Es kann schon lauter werden und die Taschen/Rucksäcken an ungeschickt Orten (Durchgang, freie Stühle, ...) platziert werden. Wenn man ab und zu sein Hirn gebraucht, ist ja nicht so, als sei es nur der Rohrabschluss, dürfte dies keine grössere Hürden darstellen.

    Der Wunde Punkt ist jedoch, dass es Einzelnen - ich hoffe mal - gibt, welche sich scheinbar nicht an die Regeln halten können.
    Die Frage, welche sich hier stellt - und aller Konsequenzen zum troz: Wollen wir/ihr diese Induviduen überhaupt in der Gruppe haben?!?
    Ich bin dafür, dass jeder einen 2. Chance verdient, zumindest sofern er seine 1. nicht böswillig über den Haufen gerührt hat. Ich weiss jetzt nicht, wieviel von denen "Wiederhohlungstäter" sind, aber zumindest gegenüber denen, sollte der Kern anständiger MFler sich klar distanzieren.

    Und zum Schluss an alle die sich den A**** aufreissen, dass es möglich ist, diese regelmässigen Treffen zu haben: Hut ab und DANKE!

    Und ja, ich denke, der Stuhl ist Nebensache. Klar ist ein Stuhl, doch es geht ums Prinzip und obs nun ein Stuhl ist, welcher zerstört wurde oder die Belegschaft und restliche Kundschaft, welche sich durch einige von uns gestört fühlen, läuft schliesslich auf ähnliches hinaus.

    PS: Japp, die Treffen sind durchaus empfehlenswert (und japp, ich las mich viel zu wenig blicken...)
    PPS: Ist dies eigentlich nur ein Zürich Problem oder wieso habe ich nichts Ähnliches - nicht das ich es ihnen wünschen würde - von den anderen Regionaltreffen gehört?

    @Ölk: Dacht ich mir fast.
    Geändert von Mokona (06.02.2011 um 03:56 Uhr)
    Mokona macht MoKonE - Mitmachen erwünscht

  29. Die anderen Regionalen Treffen sind einiges Kleiner.
    OElk sagt:
  30.  

  31. #138
    Suchtkandidat
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Kloten ZH
    Beiträge
    73

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Ich finde das auch komisch. Unfälle passieren, Treffen werden laut, das ist der normalfall.

    Das zu verhindern mit Regeln scheint mir unmöglich. Selbst ein Geschäftsessen wird normalerweise laut wie soll dann ein Treffen im Hobby Berreich leise und artig ausgetragen werden? Und meiner Meinung nach wären die richtigen Konsequenzen von den Organisatoren sich entweder einen Raum zu mieten oder an einen Ort zu verlegen wo dieses Verhalten nicht negativ auffällt oder andere Gäste abschreckt.

    Warum man sich unter Freunden immer top benehmen muss ist dann die nächste Frage. Aber auch das ist hauptsächlich ein Problem der Ortschaft. In einem privatem Raum würde das wohl niemanden stören.

    Das einzige was ich nachvollziehen kann von den Regeln ist, das man die Angestellten nicht beleidigt, sich was zu essen / trinken kauft wenn man schon drin hockt und das man am Ende wieder aufräumt, das ist einfach Anstand. Aber die Lautsstärke zu kontrollieren ist praktisch unmöglich. Zumindest bei Gruppen die grösser sind als 2-4 Leute.

    Und wenn eh jeder etwas dort kaufen soll, könnte man das Geld auch für die Miete von nem Raum für den Abend oder so zusammenlegen.

    @ firewitch
    Das ist mir schon klar, ihr regt euch aber auch schon seit 3 (4) Jahren über die Regelbrüche auf. Wieviele Jahre wollt ihr euch noch darüber aufregen bis ihr einseht das es Dinge gibt die man nicht ändern kann. Wir leben hier nicht in China in der jeder Mensch zu militärischer Disziplin durchgeprügelt wurde also wird es auch nicht funktionieren. Zumindest mit dem Lärmpegel. Das aufräumen ist ein Problem das man problemlos organisatorisch lösen kann, in dem halt ein paar sich freiwillig melden um den Dreck von allen Wegzuräumen, ist zwar nervig aber löst das Problem nachhaltig.
    Ich denke übrigens PenPen wollte einfach sagen "Deine Meinung passt mir nicht" und macht ein - rein.

    @ jackhammer
    Danke ^^
    Naja, das Hauptproblem ist meiner Meinung nach das man am Wunschdenken festhält Menschen ändern zu können anstatt zu versuchen die Situation zu ändern. Normalerweise machen das nur Frauen, heiraten den Typen mal so auf gut Glück weil die schlechten Seiten wird sie ihm dann schon noch austreiben. Ich glaube funktioniert hat der Plan noch nie.
    Geändert von Raji (06.02.2011 um 03:07 Uhr)

  32. -
    glaubt:
    ich denke, was penpen ausdrücken will ist: lies den ganzen Thread durch oder informier dich bei usern die länger dabei sind. Deine Argumente, Erklärungen und Vorschläge haben wir schon alle durch und mehr.
    firewitch glaubt:
    Ich würde mich doch sehr freuen, wenn einige hier wenigstens versuchen würden, deine Meinung zu verstehen. Weil ein paar Ansätze sind meiner Meinung nach gar nicht so falsch :smile:
    -jackhammer- findet:
    die lautstärke gehört für mich ebenfalls zu gutem benehmen in der öffentlichkeit - und der SB ist nunmal nicht ein privater raum. wenn du einen zur verfügung stellen kannst den wir nicht bezahlen müssen, wir nehmen das angebot sicherlich gerne an!
    Ellyz meint:
    Wenn du schon von "privatem Raum" sprichst: es gibt das RL wo "wir" unter uns sein können und selbst dort wird sich nicht so benommen, dass man noch darüber hinweg sehen könnte. Man muss auch dort Rücksicht auf andere Anwesende nehmen können.
    Keika meint:
    Ich früher mit meiner ganzen Klasse regelmässig im SB und hatten nie ein Problem. Wenn man will kann man sich benehmen ohne es gleich mit "militärischer Disziplin" gleichzusetzen... -_-
    Soni denkt:
    schlurp
    PrinzDiamond denkt:
    What Keika said -.-
    dark columbia glaubt:
  33.  

  34. #139
    Schnögörgeliger SchnagArgl Avatar von Dragonsword
    Registriert seit
    22.01.2005
    Ort
    On the bright side of life
    Beiträge
    1.479

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Ich habe nur fünf Worte für das, was ich jetzt grad gelesen habe:

    Ei ei ei ei ei.

    Ja, seit über drei Jahren besteht dieser Thread schon, es wurde endlos diskutiert, sogar gestritten. Das RL kam, die Situation lockerte sich. Nach ziemlich genau einem Jahr habe ich resigniert unter der Uneinsichtigkeit mancher Menschen, habe mich dann im Hintergrund weiter engagiert. Dann bin ich raus aus dem Kt Zürich gezogen und bin seither kaum noch da. Und jetzt.. Lese ich dass schon Inventar kaputt geht und denke: So weit sind wir also jetzt?
    Es war schon immer so. Ein paar wenige Querolanten sind laut, schmieren rum, stellen ihre Stühle nicht zurück, können Stühle nicht von Tischen unterscheiden und knuddeln wild rum... Und ANDERE, namentlich zum Beispiel D oder früher ich, stehen dafür beim Staff grade und gehen 'bitti bätti' machen. War damals schon nicht fair, ist es heute auch noch nicht. Aber was will man machen?

    - Leute persönlich ermahnen: Ja, haben wir immer schon getan, hat noch nie was gebracht.

    - Leute selbst des Lokals verweisen: Dürfen wir nicht, man lese sich diverse Posts in diesem Thread, die sich damit befassen.

    - Darauf hoffen, dass gewisse Leute einfach direkt ein Hausverbot kriegen und die Gruppe nicht belangt wird: Utopisch.

    Wir sind eine Gruppe. Werden als Gruppe vom SB Staff wahrgenommen. Es gibt Staffmitglieder, die kennen Leute wie D oder mich seit Jahren. Seit. Jahren. Ich kann noch immer reingehen und 'das Übliche' bestellen und man kennt mich beim Namen. Worauf ich hinaus will: Wer mit gewissen Stammgästen rumhängt, wird in die Gruppe reingezählt, egal, ob er zum ersten Mal dort ist oder eigentlich Animexxler und kein MFler ist oder was weiss ich. Und wer in der Gruppe Scheiss macht, schadet der Gruppe. Punkt.

    Also muss man sich überlegen: Schade ich mit meinem Verhalten der Gruppe?
    Wenn ja: Möchte ich, dass man mich weiterhin gerne an Treffen sieht?
    Wenn nein: Weiter so.

    Ich kann nur immer wieder sagen:
    Bitte benehmt euch. Der Gruppe zuliebe. Dem Spass zuliebe, den man auch ohne Inventarzerdepperung haben kann. Euch zuliebe.

    Dragon out
    Nöd druf chlopfe, si sind ah!

  35. Es wurde kein Inventar zerstört, es war ein Unfall. Sowas passiert. Warum fokussiert man sich jetzt so sehr darauf?
    Raji sagt:
    Amen.
    dark columbia meint:
    Zustimmung
    Zapan sagt:
  36.  

  37. #140
    Langsam ernst zu nehmen...
    Registriert seit
    29.05.2009
    Ort
    Am A von A am A
    Beiträge
    321

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Def. zu lang für Karma - und da ich eh mal wieder Lust hab, ne' Post zu "zerlegen" :

    Zitat Zitat von Raji Beitrag anzeigen
    Ich finde das auch komisch. Unfälle passieren, Treffen werden laut, das ist der normalfall.
    Der Stuhl ist sekundär. Wäre es einmal ausversehen in einer ungünstigen Kombination passiert, würde hier - vermutlich - gar nichst stehen. Der Punkt ist, dass es immer wieder Probleme gibt/gab und das für diese es eigentlich ein Kodex gibt an die sich ALLE halten sollten. Der Stuhl ist in meinen Augen nur - wieder einmal - der letzte Tropfen, welcher den Kübel überlaufen lies.

    Das zu verhindern mit Regeln scheint mir unmöglich. Selbst ein Geschäftsessen wird normalerweise laut wie soll dann ein Treffen im Hobby Berreich leise und artig ausgetragen werden? Und meiner Meinung nach wären die richtigen Konsequenzen von den Organisatoren sich entweder einen Raum zu mieten oder an einen Ort zu verlegen wo dieses Verhalten nicht negativ auffällt oder andere Gäste abschreckt.
    1. Ohne Regel geht es gar nicht und es hat immer im Leben Regeln - wo die stehen, was sie sind und ob sie Sinn machen, ist eine andere Frage.
    2. Wir haben ein Lokal (RL), weldches wir Mieten und wo wir "einigermassen" unter uns sind und viel mehr geht, als dies bei SB und co. Dennoch war da auch nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen und die Leute, welche es Organisieren und Leiten dürften auch manchmal sich gefragt haben: Wieso tu ich's?

    Warum man sich unter Freunden immer top benehmen muss ist dann die nächste Frage. Aber auch das ist hauptsächlich ein Problem der Ortschaft. In einem privatem Raum würde das wohl niemanden stören.
    Blöde Gegenfrage: Kannst du einen Raum, notwendiger Massen im Weltraum bzw. schalldicht issoliert uns dafür empfehlen?
    Ernst: Je weniger man auf andere Personen Rücksicht nehmen muss, umso mehr kann man sich erlauben. Doch egal wie, irgendwann hat alles seine Grenzen.

    Das einzige was ich nachvollziehen kann von den Regeln ist, das man die Angestellten nicht beleidigt, sich was zu essen / trinken kauft wenn man schon drin hockt und das man am Ende wieder aufräumt, das ist einfach Anstand. Aber die Lautsstärke zu kontrollieren ist praktisch unmöglich. Zumindest bei Gruppen die grösser sind als 2-4 Leute.
    Nach meiner Ansicht, kann ich eigentlich gar nix darauf verstehen. Weshalb: GESUNDER MENSCHENVERSTAND
    Und die Lautstärke dürfte wohl auch nicht gemeint sein, wenn es mal ein "wenig" lauter wird, sonder wenn ich:
    diagonal quer durch das ganze Lokal mit Jemanden sprechen will
    vor Aufregung anfange zu kreischen - gibts wirklich
    o.ä.

    Und wenn eh jeder etwas dort kaufen soll, könnte man das Geld auch für die Miete von nem Raum für den Abend oder so zusammenlegen.
    Der Raum kostet, aber wenn jeder die knapp 10 Franken, welcher er dem SB gibt, direkt uns - den Mieter des Raum - geben würde, könnte es noch gehen. Doch für deine Verpflegung musst du nun noch zusätzliches Geld ausgeben. Hätte es günstige Räume in guter Lage, würden wir sie an uns reissen und nie wieder her geben.

    @ firewitch
    Das ist mir schon klar, ihr regt euch aber auch schon seit 3 (4) Jahren über die Regelbrüche auf. Wieviele Jahre wollt ihr euch noch darüber aufregen bis ihr einseht das es Dinge gibt die man nicht ändern kann. Wir leben hier nicht in China in der jeder Mensch zu militärischer Disziplin durchgeprügelt wurde also wird es auch nicht funktionieren. Zumindest mit dem Lärmpegel. Das aufräumen ist ein Problem das man problemlos organisatorisch lösen kann, in dem halt ein paar sich freiwillig melden um den Dreck von allen Wegzuräumen, ist zwar nervig aber löst das Problem nachhaltig.
    Also werden - auch wieder "etwas" fies - zukunftige Verbrecher nun - und ja, dies sind auch "nur" Regelbrüche - mit dem Worten vom Richter freigesprochen: Kann man halt nix machen, nicht jeder kann sich an unsere Regeln halten und die durchsetzten können wir ja auch nicht....
    Wir haben Regeln aufgestellt, wie es halt, leider, sein muss, ab einer bestimmen Gruppengrösse. Es halten sich nicht alle daran, dies ist auch überrall sonst der Fall. Die, in meinen Augen, zentrale Frage ist: Was tuen wir mit diesen?
    Wir können den Tisch nacher aufräumen und ihnen "hinterher dackeln", doch wem nützt dies etwas? Ihnen ev. aber woll auch nur kurzfristig und uns bringts nur Aufwand und wahrscheinl auch nur Ärger (schon das dritte Mal, dass ich hinter DEM Aufräumen musste...). Da rege ich mich lieber über die x-te Verletztung unserer selbst definierten Regeln auf

    @ jackhammer
    Danke ^^
    Naja, das Hauptproblem ist meiner Meinung nach das man am Wunschdenken festhält Menschen ändern zu können anstatt zu versuchen die Situation zu ändern. Normalerweise machen das nur Frauen, heiraten den Typen mal so auf gut Glück weil die schlechten Seiten wird sie ihm dann schon noch austreiben. Ich glaube funktioniert hat der Plan noch nie.
    Ich wiederum denke nicht, dass dies das Hauptproblem ist. Der Punkt ist schon, dass man den Menschen nicht. zu etwas zwingen kann und ihn ändern dürfte gleich schlecht gehen. Wäre mir ehrlich gesagt, auch bei 80% deren zu mühsam (wenn ich jemanden nur schon Ändern wollen würde, müsste es schon eine ziemlich nahestehende Person sein...).
    Der zentrale Punkt, in meine Augen, ist und der dürfte ich nun oft angesprochen haben: WAS tun wir mit denen, welche sich NICHT an unsere (Spiel-)Regeln halten?
    Fällt mir ein, Privatjustiz wäre doch noch was -> Die Panne
    Mokona macht MoKonE - Mitmachen erwünscht

  38. +++
    dark columbia denkt:
  39.  

  40. #141
    Suchtkandidat
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Kloten ZH
    Beiträge
    73

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Zitat Zitat von Mokona Beitrag anzeigen
    Der Stuhl ist sekundär. Wäre es einmal ausversehen in einer ungünstigen Kombination passiert, würde hier - vermutlich - gar nichst stehen. Der Punkt ist, dass es immer wieder Probleme gibt/gab und das für diese es eigentlich ein Kodex gibt an die sich ALLE halten sollten. Der Stuhl ist in meinen Augen nur - wieder einmal - der letzte Tropfen, welcher den Kübel überlaufen lies.
    Warum hört ihr dann nicht einmal auf ihn zu erwähnen xD

    1. Ohne Regel geht es gar nicht und es hat immer im Leben Regeln - wo die stehen, was sie sind und ob sie Sinn machen, ist eine andere Frage.
    2. Wir haben ein Lokal (RL), weldches wir Mieten und wo wir "einigermassen" unter uns sind und viel mehr geht, als dies bei SB und co. Dennoch war da auch nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen und die Leute, welche es Organisieren und Leiten dürften auch manchmal sich gefragt haben: Wieso tu ich's?
    Ja aber die Regel über die Lautstärke macht meiner Meinung nach nicht viel Sinn.
    Niemals im Leben ist immer Friede, Freude, Eierkuchen. Aber das gehört nunmal auch dazu. Auch mit Freunden kriegt man sich hin und wieder in die Haare.

    Blöde Gegenfrage: Kannst du einen Raum, notwendiger Massen im Weltraum bzw. schalldicht issoliert uns dafür empfehlen?
    Ernst: Je weniger man auf andere Personen Rücksicht nehmen muss, umso mehr kann man sich erlauben. Doch egal wie, irgendwann hat alles seine Grenzen.
    Natürlich, jedes Tonstudio wenn das dass einzige Problem ist. Oder ihr geht nach draussen, Chinawiese zb., da würde das auch niemanden stören und in der Nacht ist da nicht viel los, gibt vielleicht 1-2 grüppchen Punks aber das wars dann auch schon.
    Ja, aber wenn ihr Spass haben wollt solltet ihr durchaus auch einmal ein bisschen über das benehmen wegsehen können. Ansonsten müsst ihr es halt bierernstes Bussiness treffen nennen.

    Nach meiner Ansicht, kann ich eigentlich gar nix darauf verstehen. Weshalb: GESUNDER MENSCHENVERSTAND
    Ja aber die Beleidigung des Personals war damals zum Beispiel auch ein Einzelfall an dem ihr euch dann aufhängt gleich wie beim Stuhl.

    Und die Lautstärke dürfte wohl auch nicht gemeint sein, wenn es mal ein "wenig" lauter wird, sonder wenn ich:
    diagonal quer durch das ganze Lokal mit Jemanden sprechen will
    vor Aufregung anfange zu kreischen - gibts wirklich
    o.ä.
    Aber das passiert überall. Darum sage ich ja, location wechseln.

    Der Raum kostet, aber wenn jeder die knapp 10 Franken, welcher er dem SB gibt, direkt uns - den Mieter des Raum - geben würde, könnte es noch gehen. Doch für deine Verpflegung musst du nun noch zusätzliches Geld ausgeben. Hätte es günstige Räume in guter Lage, würden wir sie an uns reissen und nie wieder her geben.
    Das ist was ich meinte. Aber eben, wie wäre es vielleicht mal, vorallem Frühling / Sommer, damit die Treffen nach draussen zu verlegen. Dort hat man viel mehr Freiheiten, jeder kann das essen von wo auch immer mit bringen, es kostet absolut gar nichts und es gibt viele Orte wo der Lärmpegel nicht negativ auffällt.

    Also werden - auch wieder "etwas" fies - zukunftige Verbrecher nun - und ja, dies sind auch "nur" Regelbrüche - mit dem Worten vom Richter freigesprochen: Kann man halt nix machen, nicht jeder kann sich an unsere Regeln halten und die durchsetzten können wir ja auch nicht....
    Wir haben Regeln aufgestellt, wie es halt, leider, sein muss, ab einer bestimmen Gruppengrösse. Es halten sich nicht alle daran, dies ist auch überrall sonst der Fall. Die, in meinen Augen, zentrale Frage ist: Was tuen wir mit diesen?
    Nein, das Strafgesetzbuch kann man nicht mit Regelbrüchen vergleichen.

    Wir können den Tisch nacher aufräumen und ihnen "hinterher dackeln", doch wem nützt dies etwas? Ihnen ev. aber woll auch nur kurzfristig und uns bringts nur Aufwand und wahrscheinl auch nur Ärger (schon das dritte Mal, dass ich hinter DEM Aufräumen musste...). Da rege ich mich lieber über die x-te Verletztung unserer selbst definierten Regeln auf ;-)
    Aber das ist doch das Problem! Desweiteren sagte ich nicht ihr sollt das machen. Ich sagte jemand soll sich freiwillig melden.
    Das kann man auch ganz einfach erzwingen, wenn sich niemand meldet findet das treffen nicht statt, punkt. Und das vor jedem Treffen. Und der gemoldene hat dann die Verantwortung. Wäre zB. eine Möglichkeit.

    Ich wiederum denke nicht, dass dies das Hauptproblem ist. Der Punkt ist schon, dass man den Menschen nicht. zu etwas zwingen kann und ihn ändern dürfte gleich schlecht gehen. Wäre mir ehrlich gesagt, auch bei 80% deren zu mühsam (wenn ich jemanden nur schon Ändern wollen würde, müsste es schon eine ziemlich nahestehende Person sein...).
    Der zentrale Punkt, in meine Augen, ist und der dürfte ich nun oft angesprochen haben: WAS tun wir mit denen, welche sich NICHT an unsere (Spiel-)Regeln halten?
    Fällt mir ein, Privatjustiz wäre doch noch was -> Die Panne
    Ich denke das Ausschliessen ist einfach nicht gut. Das ist im Endeffekt auch nur Mobbing.
    Das erste wäre mal: Die Personen direkt ansprechen. Nicht hier im Forum darüber aufregen da die angesprochene Person vielleicht gar nicht im Forum ist.
    Vielleicht (was meistens so ist) merkt die Person nicht wie störend das verhalten ist.
    Aber ob das was hilft? Habt ihr vermutlich auch schon versucht. Darum sage ich ja, eine Location wählen die das Verhalten verträgt. Oder hat irgendwer hier soviele SB Aktien?

  41. Chinawiese: Im Winter ist es Eiskalt, wenns Regnet nass, und einige von uns sind Alergiker oder benötigen andere Infrastruktur.
    OElk findet:
    du meckerst nur darüber, dass andere meckern statt lösungen zu bringen, selber sagst du aber auch nur raum wechseln, hast du denn einen raum mit guter lage und bezahlbar?!
    Ranma Saotome findet:
    Ich weiss, nicht wie du Spass hast, aber ich kann es auch, ohne damit (arg) andere zu stören oder was kaputt zu machen -.-
    dark columbia denkt:
  42.  

  43. #142
    [gay shinigami] [mafia member] [sneaky witch][JUDAS]
    Registriert seit
    16.09.2008
    Ort
    Bassersdorf (ZH)
    Beiträge
    575

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Warum hört ihr dann nicht einmal auf ihn zu erwähnen xD
    weil er der besagte tropfen ist, nehme ich an, und das widerliche Benehmen einiger sehr hübsch repräsentiert.
    Es wird kaum in einem Post ausschliesslich auf die Stuhlleute losgeballert.

    Niemals im Leben ist immer Friede, Freude, Eierkuchen. Aber das gehört nunmal auch dazu. Auch mit Freunden kriegt man sich hin und wieder in die Haare.
    Hat das wer gesagt?
    Ich hab keine Ahnung was für ein Mensch du bist, aber ich zumindest streite auch nicht lautstark am Telefon mit einem Freund, noch in einem Restaurant oder Cafe.
    Sowas kann man unter sich regeln und irgendwo, wo nicht die ganze Welt den Streit mitkriegt - wäre mir auch unangenehm.
    Die Sache ist die, dass es nicht wegen Streit o.ä. lauter wird, sondern einfach nur wegen der ganzen (positiven) Aufregung, in der sich einige Leute nicht beherrschen können.
    Ich gebe zu dass ich auch ab und an mal lauter war, hab aber jeweils versucht mich im Zaum zu halten nachdem mich jemand darauf hingewiesen hat.
    Einige Leute können das nicht durchhalten.

    Natürlich, jedes Tonstudio wenn das dass einzige Problem ist. Oder ihr geht nach draussen, Chinawiese zb., da würde das auch niemanden stören und in der Nacht ist da nicht viel los, gibt vielleicht 1-2 grüppchen Punks aber das wars dann auch schon.
    Ja, aber wenn ihr Spass haben wollt solltet ihr durchaus auch einmal ein bisschen über das benehmen wegsehen können. Ansonsten müsst ihr es halt bierernstes Bussiness treffen nennen.
    Man sieht, dass du wirklich noch nicht lange dabei bist. Erstens Mal: SB-Treffen sind Freitags jeweils bloss für den Winter und die RL-Sommerpause angesetzt. Geh du mal im Winter bei minus 4 Grad für einen Abend auf die Chinawiese und frier dir sonst was ab, viel Spass dabei.
    Zudem sind im Sommer einige auf der Chinawiese und logischerweise motzt dort niemand rum wegen Lautstärke, warum auch?
    Aber das SB ist ein verdammtes Cafe, in dem man sich verdammt nochmal zu benehmen hat, jene die das nicht einsehen wollen können sich gerne ein Tonstudio mieten und dort Spass haben!
    Spass gibts auch leise und freuen kann man sich auch leise, AUCH IN DER GRUPPE.
    nur ob man das auch will ist die Frage.

    Aber das passiert überall. Darum sage ich ja, location wechseln.
    Es passiert nur überall, wenn Leute dabei sind, die sich des öfteren lautstark austauschen müssen. Solange solche Leute nicht dabei sind (diverse Mittwoche bezeugen es) bleibt die Gruppe sehr ruhig und im Hintergrund, anständig eben.

    Das ist was ich meinte. Aber eben, wie wäre es vielleicht mal, vorallem Frühling / Sommer, damit die Treffen nach draussen zu verlegen. Dort hat man viel mehr Freiheiten, jeder kann das essen von wo auch immer mit bringen, es kostet absolut gar nichts und es gibt viele Orte wo der Lärmpegel nicht negativ auffällt.
    Siehe schonmal geschriebenes, wiederholen möchte ich mich nicht.

    Nein, das Strafgesetzbuch kann man nicht mit Regelbrüchen vergleichen.
    Aber Regelbrüche mit dem SGB.
    Sowohl Sachbeschädigung fremden Eigentums ist da drin aufgeführt als auch Lärmbelästigung, wie noch viele weitere Delikte, die man als total hirnrissig ansehen kann weil sie so klein sind. Und es anscheinend doch wert sind da drin erwähnt zu werden und sonst die Schweiz nicht funktioniert.

    Aber das ist doch das Problem! Desweiteren sagte ich nicht ihr sollt das machen. Ich sagte jemand soll sich freiwillig melden.
    Das kann man auch ganz einfach erzwingen, wenn sich niemand meldet findet das treffen nicht statt, punkt. Und das vor jedem Treffen. Und der gemoldene hat dann die Verantwortung. Wäre zB. eine Möglichkeit.
    Eigentlich wäre es selbstverständlich dass man für sich selbst die Verantwortung trägt, oder? Auch an einem Gruppentreff, egal wer die Gruppe ist!
    Wenn man die Gruppe mag, sollte man doch nur schon um ihretwillen Anstand zeigen und auch den eigenen Mist hinter sich aufräumen?
    Einfach nicht machen geht nicht, sonst wären wir schneller aus diesem SB raus als wir die Schuldigen benennen können.
    Also muss im endeffekt immer das letzte Grüppchen - wo oftmals immer dieselben Personen dabei sind - die Plätze aufräumen, die Stühle zurechtschieben, Tische an den Richtigen Ort stellen, Abfall wegräumen, der nicht vom SB ist. Wenn du das übernehmen willst bitte gerne, aber wenn jeder für sich selbst schauen kann, dann braucht es keinen Freiwilligen.
    Ich nehm mal den Punkt Geschäftsessen: Ein Jeder sollte dort doch erwachsen genug sein um in einem Cafe seinen Abfall selbst wegzuräumen und den Stuhl zurück an den Tisch zu schieben. Bei uns funktioniert das bisan prächtig, auch wenn wir bloss zum Spass (hallo, SPASS!!!) mal was mit dem Geschäft unternehmen, da wird es auch nicht überdurchschnittlich laut und wir hinterlassen alles so wie es war, bis auf allenfalls Geschirr wenn abgeräumt wird.
    Wir brauchen keine Regeln und niemanden der es uns jedes Mal sagt, dass wir doch bitte noch die Möbel zurechtrücken sollten, sondern machen es einfach so - weil alles andere unanständig wäre.
    Das ist auch bei vielen anderen Leuten so die ich kenne, Egal ob bei Geschäftsessen oder sonstigen Treffen.
    Im SB wird nicht mal Alkohol ausgeschenkt, der bei vielen Geschäftsessen auch noch im Spiel ist. Zudem: Wenn ein Chef weiss, dass sich seine Mitarbeiter nicht benehmen können, dann geht der mit ihnen bestimmt nicht in ein Lokal wo auch andere noch anwesend sind - und 'geschlossene Runde' im SB können wir uns nicht leisten, so leid es mir tut.
    Auch im Tonstudio nicht, die haben schliesslich auch Zeit vergeudet, die sie mit Aufnahmen und deren Gebühren hätten füllen können. Wenn du grosszügig dranzahlen kannst und willst, schön! Ich hab zumindest nicht vor wegen einigen Leuten, die sich nicht benehmen können, meine 370.- die ich im Monat kriege noch weiter schrumpfen zu lassen, nur damit sich diese gehen lassen können.

    Ich denke das Ausschliessen ist einfach nicht gut. Das ist im Endeffekt auch nur Mobbing.
    Das erste wäre mal: Die Personen direkt ansprechen. Nicht hier im Forum darüber aufregen da die angesprochene Person vielleicht gar nicht im Forum ist.
    Vielleicht (was meistens so ist) merkt die Person nicht wie störend das verhalten ist.
    Aber ob das was hilft? Habt ihr vermutlich auch schon versucht. Darum sage ich ja, eine Location wählen die das Verhalten verträgt. Oder hat irgendwer hier soviele SB Aktien?
    Da stimme ich dir zu, Ausschliessen ist mobbing.
    Ausser der Ausschluss ist begründet.
    Dumm nur: Wie dragonsword gesagt hat, dürfen wir niemanden des Lokales verweisen.
    Direkt angesprochen wird in der Tat ziemlich jeden Abend, was aber zu keiner längerfristigen Verbesserung führt. Meist ist die Lautstärke nach zehn Minuten gleich wieder so hoch.
    Ich glaube, du solltest dich wirklich einmal persönlich um eine Location kümmern, wenn du so drauf rumreitest.
    Und alles daran organisieren, den Preis auf eine - auch für Schüler - erträgliche Ebene zu drücken, Essen und Trinken in genügenden Mengen bereitstellen, sehen dass alles so läuft wies soll...
    Tu das und ich diskutier weiter mit dir. Aber so, wo du allen Anschein nach zu wenig Ahnung davon hast, was es heisst zu organisieren, weiss ich nicht, was es bringen soll.

    Wieder einmal: Die Leute sollen sich doch bloss benehmen. Was ist so schlimm daran und so schwer umzusetzen?

  44. Warum schreibst Du immer, was ich denke...?
    sagt:
    Kann mich dra nur anschliessen
    OElk findet:
    sich dra & ölk anschliess
    firewitch findet:
    *sich dra anschliesst*
    dark columbia glaubt:
    Ansehen +10 ;)
    Zapan findet:
  45.  

  46. #143
    Over 9000
    Registriert seit
    15.06.2010
    Ort
    Dietlikon
    Beiträge
    48

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Langsam wirds hier wie im Kindergarten, nicht wahr?

    Der Stuhl ist sekundär. Wäre es einmal ausversehen in einer ungünstigen Kombination passiert, würde hier - vermutlich - gar nichst stehen. Der Punkt ist, dass es immer wieder Probleme gibt/gab und das für diese es eigentlich ein Kodex gibt an die sich ALLE halten sollten. Der Stuhl ist in meinen Augen nur - wieder einmal - der letzte Tropfen, welcher den Kübel überlaufen lies.
    Warum hört ihr dann nicht einmal auf ihn zu erwähnen xD
    In der Tat! Ich finde es irgendwie schon komisch, dass über jegliches Nachfragen oder Schilderungen über den tatsächlichen Verlauf des Vorfalls einfach mal drüber hinweg gesehen wird.
    Insgesamt finde ich hat D diesen Vorfall schon einmal ganz falsch hier geschildert. Nach seiner Beschreibung des "Tatvorgangs" ist die ganze Empörung hier nur eine logische Konsequenz.

    @dragoon: 1) Wenn ich das alles hier durchlese, kommt es mir vor als wäre die Gruppe voll von Sachbeschädigern, die man im Zaum halten muss weil sonst das SB innert eines Abends in eine Baustelle verwandelt wird. Darum das Sprichwort. 2) Ich war da und habe es nicht so mitbekommen. Aus meiner Sicht sind sie gestolpert, und haben keinen Stunt versucht. Es war nicht mutwillig und sie glaubten auch nicht, dass für sie keine Regeln gelten. Daher für mich keine Auflistung von Tatsachen, sondern dramatisierte Schilderung.

    Und Vermerke, die besagen es ginge nicht um den Vorfall, kann ich nicht vollständig nachvollziehen, wird doch wiederholt geschrieben, dass dies sogenannter Tropfen auf den heissen Stein war. Wie bereits zitiert findet auch der vermeintlich mutwillig zerstörte Stuhl auch immer und immer wieder Erwähnung in euren Paraphrasen. Würdet ihr diesen Vorfall als Unfall anerkennen, so stünden wohl auch nicht all diese Kommentare.

    Bitte kehrt deshalb nochmals in euch, überlegt ob ihr beurteilen könnt, ob wirklich "wieder" ein Fehlverhalten stattfand, und veranstaltet keinen Kindergarten.

    @dragoon: 1) Wenn ich das alles hier durchlese, kommt es mir vor als wäre die Gruppe voll von Sachbeschädigern, die man im Zaum halten muss weil sonst das SB innert eines Abends in eine Baustelle verwandelt wird. Darum das Sprichwort. 2) Ich war da und habe es nicht so mitbekommen. Aus meiner Sicht sind sie gestolpert, und haben keinen Stunt versucht. Es war nicht mutwillig und sie glaubten auch nicht, dass für sie keine Regeln gelten. Daher für mich keine Auflistung von Tatsachen, sondern dramatisierte Schilderung.
    Geändert von kiro3 (06.02.2011 um 12:24 Uhr)

  47. 1) Falsches Sprichwort. Und 2) D hat nichts geschildert. Nur Tatsachen aufgelistet.
    findet:
  48.  

  49. #144
    Suchtkandidat
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Kloten ZH
    Beiträge
    73

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Zitat Zitat von Ellyz Beitrag anzeigen
    weil er der besagte tropfen ist, nehme ich an, und das widerliche Benehmen einiger sehr hübsch repräsentiert.
    Es wird kaum in einem Post ausschliesslich auf die Stuhlleute losgeballert.
    Ein Unfall bringt euch also zum ausrasten?
    Und natürlich habt ihr darauf rumgehackt!
    Bitte benehmt euch. Der Gruppe zuliebe. Dem Spass zuliebe, den man auch ohne Inventarzerdepperung haben kann. Euch zuliebe.
    Es wird so getan als wäre das Absicht! Als ob man Unfälle verhindern könnte. Das ist eine agressive und plakative Argumentation, nicht jeder der durch einen Unfall mal etwas zerstört ist direkt ein Hooligan!

    Hat das wer gesagt?
    Ich hab keine Ahnung was für ein Mensch du bist, aber ich zumindest streite auch nicht lautstark am Telefon mit einem Freund, noch in einem Restaurant oder Cafe.
    Sowas kann man unter sich regeln und irgendwo, wo nicht die ganze Welt den Streit mitkriegt - wäre mir auch unangenehm.
    Ich bin normalerweise ein ruhiger Mensch dem viel zu vieles peinlich ist, aber auch ich bin zuweilen lauter wenn ich mit einer Gruppe von Leuten was unternehme die ich mag.
    Die Sache ist die, dass es nicht wegen Streit o.ä. lauter wird, sondern einfach nur wegen der ganzen (positiven) Aufregung, in der sich einige Leute nicht beherrschen können.
    Ich gebe zu dass ich auch ab und an mal lauter war, hab aber jeweils versucht mich im Zaum zu halten nachdem mich jemand darauf hingewiesen hat.
    Einige Leute können das nicht durchhalten.
    Das habe ich durchaus verstanden. Aber das ist auch genau was ich sagen will, einige Leute können das nicht. Das ist nunmal ein Fakt und nicht irgendwie eine Ausnahme die es nur grade hier in der MF Gruppe gibt sondern bei jedem Anlass. Extrovertierte Menschen zu ändern ist etwa gleich zum scheitern verurteilt wie einen introvertierten Menschen zu ändern.
    Und die Konsequenz diese auszuschliessen halte ich für Schlecht. Das beweisst allerhöchstens das die Organisation gescheitert ist.

    Man sieht, dass du wirklich noch nicht lange dabei bist. Erstens Mal: SB-Treffen sind Freitags jeweils bloss für den Winter und die RL-Sommerpause angesetzt. Geh du mal im Winter bei minus 4 Grad für einen Abend auf die Chinawiese und frier dir sonst was ab, viel Spass dabei.
    Zudem sind im Sommer einige auf der Chinawiese und logischerweise motzt dort niemand rum wegen Lautstärke, warum auch?
    Aber das SB ist ein verdammtes Cafe, in dem man sich verdammt nochmal zu benehmen hat, jene die das nicht einsehen wollen können sich gerne ein Tonstudio mieten und dort Spass haben!
    Spass gibts auch leise und freuen kann man sich auch leise, AUCH IN DER GRUPPE.
    nur ob man das auch will ist die Frage.
    Achso, wieder was dazu gelernt. Das Argument klingt zumindest schonmal besser als "Ein paar haben Allergien", ich habe auch Heuschnupfen und bin gegen praktisch alle Pollen (Auch ganz normales Gras) und Hausstaub allergisch und trotzdem hat mich das nie davon abgehalten mich auf einer Wiese aufzuhalten ..

    Nein kann man nicht. Oder zumindest können das nicht alle. Und das hat nichts mit willen zu tun. Das ist einfach die Art von gewissen Menschen. Mich hat es eigentlich eher positiv überascht das es solche Leute überhaupt gibt in einer Szene voll mit Nerds und Geeks. :P
    Man könnte auch eine Bar nehmen anstatt ein Cafe, vorallem anstatt ein amerikanisches Riesenkette in denen das Essen und Trinken vermutlich auf Kosten von Menschenleben aus Giftmüll erstellt werden. In Bars schreckt ein höherer Lärm Pegel niemanden ab, da das da relativ normal ist.
    Desweiteren würde man damit nicht irgendeinen amerikanischen Multimilliarden Konzern unterstützen.

    Es passiert nur überall, wenn Leute dabei sind, die sich des öfteren lautstark austauschen müssen. Solange solche Leute nicht dabei sind (diverse Mittwoche bezeugen es) bleibt die Gruppe sehr ruhig und im Hintergrund, anständig eben.
    Wobei ich denke dass das Verhalten eher ein schlechtes Licht auf die Szene wirft als das andere. Schliesslich denken die Leute ja genau das Nerds und Geeks alles Leute mit keiner bis wenig Sozialkompetenz sind die sich irgendwo in eine dunkle Ecke verziehen und dort unbemerkt vor sich hin gammeln.

    Aber Regelbrüche mit dem SGB.
    Sowohl Sachbeschädigung fremden Eigentums ist da drin aufgeführt als auch Lärmbelästigung, wie noch viele weitere Delikte, die man als total hirnrissig ansehen kann weil sie so klein sind. Und es anscheinend doch wert sind da drin erwähnt zu werden und sonst die Schweiz nicht funktioniert.
    Da sind aber andere Lärmbelästigung als die durch eine Unterhaltung gemeint. Und Sachbeschädigung durch Unfall ist im ZGB vorhanden soviel ich weiss.
    Aber natürlich, ihr habt natürlich das Recht die Polizei zu rufen wenn die Teilnehmer dagegen verstossen.

    Eigentlich wäre es selbstverständlich dass man für sich selbst die Verantwortung trägt, oder? Auch an einem Gruppentreff, egal wer die Gruppe ist!
    Wenn man die Gruppe mag, sollte man doch nur schon um ihretwillen Anstand zeigen und auch den eigenen Mist hinter sich aufräumen?
    Ja, wenn man es denen sagt. Und nein nicht hier im Forum wo sie es vermutlich nicht lesen.

    Einfach nicht machen geht nicht, sonst wären wir schneller aus diesem SB raus als wir die Schuldigen benennen können.
    Die meisten Kunden räumen wohl nicht für den SB auf also bezweifle ich diese Aussage. Aber man macht sich sicher nicht beliebt damit, da stimme ich zu und es ist natürlich auch nicht fair dem Personal gegenüber.

    Also muss im endeffekt immer das letzte Grüppchen - wo oftmals immer dieselben Personen dabei sind - die Plätze aufräumen, die Stühle zurechtschieben, Tische an den Richtigen Ort stellen, Abfall wegräumen, der nicht vom SB ist.
    Das find ich vorbildliches Verhalten!
    Wenn du das übernehmen willst bitte gerne, aber wenn jeder für sich selbst schauen kann, dann braucht es keinen Freiwilligen.
    Falls ich mal an einem Treffen bin helfe ich gerne mit. Da habe ich kein Problem mit.
    Ich nehm mal den Punkt Geschäftsessen: Ein Jeder sollte dort doch erwachsen genug sein um in einem Cafe seinen Abfall selbst wegzuräumen und den Stuhl zurück an den Tisch zu schieben. Bei uns funktioniert das bisan prächtig, auch wenn wir bloss zum Spass (hallo, SPASS!!!) mal was mit dem Geschäft unternehmen, da wird es auch nicht überdurchschnittlich laut und wir hinterlassen alles so wie es war, bis auf allenfalls Geschirr wenn abgeräumt wird.
    Ja, aber auch Geschäftsessen können schnell laut werden. Wobei ich natürlich keine Erfahrung habe mit Geschäftsessen in denen sich nicht alle besaufen wie blöd. Ist manchmal recht anstrengend wenn man selbst aufgehört hat zu trinken

    Wir brauchen keine Regeln und niemanden der es uns jedes Mal sagt, dass wir doch bitte noch die Möbel zurechtrücken sollten, sondern machen es einfach so - weil alles andere unanständig wäre.
    Wie gesagt, das ist löblich und vorbildliches Verhalten.
    Das ist auch bei vielen anderen Leuten so die ich kenne, Egal ob bei Geschäftsessen oder sonstigen Treffen.
    Im SB wird nicht mal Alkohol ausgeschenkt, der bei vielen Geschäftsessen auch noch im Spiel ist. Zudem: Wenn ein Chef weiss, dass sich seine Mitarbeiter nicht benehmen können, dann geht der mit ihnen bestimmt nicht in ein Lokal wo auch andere noch anwesend sind - und 'geschlossene Runde' im SB können wir uns nicht leisten, so leid es mir tut.
    Auch nicht jeder Chef kann sich das nicht leisten.
    Auch im Tonstudio nicht, die haben schliesslich auch Zeit vergeudet, die sie mit Aufnahmen und deren Gebühren hätten füllen können. Wenn du grosszügig dranzahlen kannst und willst, schön! Ich hab zumindest nicht vor wegen einigen Leuten, die sich nicht benehmen können, meine 370.- die ich im Monat kriege noch weiter schrumpfen zu lassen, nur damit sich diese gehen lassen können.
    Er hat nur gefragt ob ich einen Raum empfehlen kann der die von ihm angesprochenen Qualitäten hat.


    Da stimme ich dir zu, Ausschliessen ist mobbing.
    Ausser der Ausschluss ist begründet.
    Nur sagen das die Mobbenden immer. "Ja, er/sie war halt immer so leise". "Er/Sie passt halt nicht hier hin". "Er/Sie ist selbst Schuld".

    Dumm nur: Wie dragonsword gesagt hat, dürfen wir niemanden des Lokales verweisen.
    Direkt angesprochen wird in der Tat ziemlich jeden Abend, was aber zu keiner längerfristigen Verbesserung führt. Meist ist die Lautstärke nach zehn Minuten gleich wieder so hoch.
    Und das ist genau das was ich meinte, die Lautstärke wird man nicht tief halten können, auch wenn man Kopf steht.

    Ich glaube, du solltest dich wirklich einmal persönlich um eine Location kümmern, wenn du so drauf rumreitest.
    Und alles daran organisieren, den Preis auf eine - auch für Schüler - erträgliche Ebene zu drücken, Essen und Trinken in genügenden Mengen bereitstellen, sehen dass alles so läuft wies soll...
    Ihr stellt im SB wohl nicht Essen und Trinken in genügenden Mengen zur Verfügung. Warum sollte ich das den machen? o0
    Aber sicher, wenn meine Doppelbelastung vorbei ist kann ich mich vielleicht darum kümmern. Momentan arbeite ich von Dienstag - Freitag und habe Samstag und Montag den ganzen Tag BMS, habe also leider viel zu wenig Zeit um gross was zu machen.
    Aber Geld habe ich und mich an der Finanzierung zu beteiligen könnte ich mir vielleicht noch vorstellen. Aber dazu soll sich halt jemand mal darum kümmern bei Jugendtreffs etc. mal nach Raummieten zu fragen oder so und Preise vorschlagen, dann kann man den Rest sicher durch diskutieren.
    Schliesslich gibt es ja einige Leute hier über 20 und sicher auch solche die arbeiten. Vielleicht kann man das Ding ja nur schon durch freiwillige Spenden finanzieren.

    Tu das und ich diskutier weiter mit dir. Aber so, wo du allen Anschein nach zu wenig Ahnung davon hast, was es heisst zu organisieren, weiss ich nicht, was es bringen soll.
    Aha.

    Wieder einmal: Die Leute sollen sich doch bloss benehmen. Was ist so schlimm daran und so schwer umzusetzen?
    Wieviele Jahre hat es schon nicht geklappt? Immernoch nicht eingesehen? Es gibt nunmal die Realität, die beweisst es ist nicht umsetzbar, und die Wunschträume, in denen ist sowas immer einfach.

    Aber ich werde mich nicht mehr weiter zum Thema äussern. Hagelt jedesmal nur hunderte von Minus Karma Bewertungen weil man etwas sagt was nicht der Meinung der Masse entspricht. Und diese Leute die alle anderen Meinungen so totschlagen wollen halten dann Vorträge wie kindisch andere sind? Das "Die Meinung passt mir nicht, ich geb dem jetzt ein Minus" ist genauso kindisch!
    Geändert von Raji (06.02.2011 um 13:27 Uhr)

  50. Der fehler ist bekannt statt länger darauf rummzureiten sollte man finaly sich produktiv an lösungen machen statt dieses geflame weiterzuführen "angepisst.jpg"
    Hirano_Rules sagt:
    Bekommst ein + von mir, weil du armer ja sooooviele Minus bekommen hast... und ich vermute auch bei dir absichtliches Trollen ^^
    Pisces glaubt:
    Ein gewisses Mass an Anstand muss sein, vorallem in der Öffentlichkeit.
    Rolling Beast findet:
    "Die Meinung passt mir nicht, ich geb dem jetzt ein Minus." tut mir leid, aber den post so auseinanderzunehmen - wir können das gerne per pn so weiterdiskutieren wenn du das willst.
    Ellyz sagt:
    unglaublich oder?
    Darkphoenix denkt:
    again: du meckerst nur darüber, dass andere meckern statt lösungen zu bringen, selber sagst du aber auch nur raum wechseln. gehst selber nicht an treffen, weisst aber besser als jene die gehen...
    Ranma Saotome meint:
    Allergie ist keine Entschuldigung? Tut mir leid. Aber ich habe keine Lust, mich nach jedem Treffen mit Medikamenten vollzupumpen.
    chrigel findet:
  51.  

  52. #145
    Over 9000
    Registriert seit
    15.06.2010
    Ort
    Dietlikon
    Beiträge
    48

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Ja ich lese meine Beiträge und mache mir auch ernsthaft Gedanken. Sollten die Formulierungen von manchen kein Verständnis erlangen, dann ist das wohl so. Es gibt unterschiedliche Meinungen und ich versuche dafür Einsatz zu leisten, damit hier nicht eine Hetzjagd auf unschuldige Gruppenmitglieder, denen ein unbeabsichtigter Fehler unterlief, seinen weiteren Verlauf nimmt. Auch wollte ich meine Verwunderung kundtun, da ich (glücklicherweise) in den letzten Monaten kein Fehlverhalten in dem beschriebenen Ausmass beobachten konnte.

    Ich kann dem obigen Beispiel von Raji nur zustimmen. Wer regelmässig an Geschäftsessen teilnimmt weiss, dass es auch im gehobenen Umfeld schnell einmal lauter werden kann. Aber auch andere Gäste sind laut und den Lärmpegel erlebte ich bisher nie so, dass ich mich mit meinem Gegenüber aufgrund allgemeiner Lautstärke nicht mehr unterhalten konnte.

    Unabhängig von dieser Diskussion habe ich mal aus Interesse ein bisschen darüber nachgedacht, wieviel Starbucks denn an unserer Gruppe profitiert. Es sind bei etwa 30 Leuten innerhalb von 5h etwa 300, max 400 CHF Umsatz (nicht Gewinn, sondern lediglich Umsatz!) Das ist extrem wenig. Ich schätze dass es insgesamt etwa 20 Konsumeinheiten auf 30 Leute sind. Das heisst es konsumiert nicht jeder, wobei ich als Betreiber in dieser Zeit mindestens 2 Konsumeinheiten erwarten würde. Unser generierter Umsatz dürfte etwa bei der Hälfte der Mindesterwartungen liegen. Hinzu kommt, dass unsere Gruppe durch Kleidungsstile etc "normale" Gäste abschrecken könnte.
    Da kann man sich auch in einem Dolder noch so anständig verhalten, wenn man nichts bestellt wird man irgendwann auch freundlichst zur Tür begleitet.

    Insgesamt ist die Gruppe daher für das Starbucks nicht wahnsinnig profitabel. Wäre sie es, würden auch nicht solche Probleme bestehen.

    Dies wollte ich nur noch mitgeteilt haben, bevor ich aufhöre kostbare Energie in diese Diskussion zu investieren. Mich dünkt es, als würden Worte nicht auf Gehör stossen, sollten sie nicht dem Interesse der aktuellen Hetzkampagne dienen.


    @Pisces:
    Ähm... ja... Ich habe diesen Punkt gebracht und erklärt, und genau das gleiche sagte ich bereits vorher, und da hast du geschrieben ich verstünde das Gastgewerbe nicht xD
    Geändert von kiro3 (06.02.2011 um 15:57 Uhr)

  53. *zustimm*
    Raji glaubt:
    sou desu neee
    Hirano_Rules meint:
    Das hast du schlau analysiert. Jetzt verstehst du vielleicht auch besser warum das Personal nicht unbedingt viel Geduld aben MUSS mit wenig konsumierenden. ;)
    Pisces sagt:
    @Pisces *facepalm*
    Moro-chan meint:
    Du stehts zu deiner Meinung, Kudos! Dennoch der Umsatz ist nur ein kleiner Teil eines grösseren Probelms.
    Rolling Beast denkt:
    das konsumverhalten wurde ebenso schonmal als kritikpunkt diskutiert - siehe regeln. die momentane diskussion baut auf dem danebenbenehmen vieler leute auf.
    Ellyz findet:
  54.  

  55. #146
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    kiro3 [+]: Das Problem liegt meiner Meinung nach aber weniger im Verhalten, sondern dass die Geduld des Starbucks Staff einfach gering ist weil sehr wenig konsumiert wird. Ich habe mal drauf geachtet und kam zu keinem erfreulichen Ergebnis...
    Eeeeeehm.... WTF?
    Ehrlich, ich spielte schon oft mit dem Gedanken, selber ein Café zu eröffnen und ganz ehrlich, wenn sich in MEINER Bude Leute bespringen und herumheben würden und dabei über mein Inventar fallen und es zerdeppern....
    dann wären die erst mal sowas von raus, egal wieviel sie konsumiert haben O_õ und das egal wie sie sich vorher verhalten haben.

    Vielleicht habe ich da eine etwas altmodische Erziehung genossen und bin mit dieser Ansichtssache nicht a-jour, aber ein Restaurant ist nunmal keine Turnhalle.

    Zur Lautstärke kann ich nichts sagen, ich werde selber gerne etwas lauter, ich mag es, ausgelassen zu feiern und so lange es niemanden ausdrücklich stört, ist das auch ok.

    Aber wie dragoon so schön sagt: wieder einmal, steht uns ein Hausverbot vor der Nase und wir diskutieren um einen Stuhl... es wäre primär schon mal ein Fortschritt, wenn man sich darauf einigt dass 1. Keine Turnübungen mehr im SB vollführt werden und 2. sollte etwas zu Bruch gehen, die verantwortlichen selber für Ordnung sorgen und nicht jemand anders (in diesem Fall D) das Katzbuckeln übernehmen muss.

  56. 'ein Restaurant ist nunmal keine Turnhalle.' fucking RIGHT! egal ob der stuhl absichtlich oder nicht zerdeppert wurde, aber vom drauf sitzen, was man normalerweise in einem cafe mit stühlen ja macht, geht keiner kapputt.
    Ellyz sagt:
    +
    Raji denkt:
  57.  

  58. #147
    Super-Moderator und Auftragskiller Avatar von Ataru Moroboshi
    Registriert seit
    29.10.2001
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    2.982

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Mann o Mann, was lief denn da im SB schon wieder ab? ...

    Hier eine kleine Hilfe zur Selbsteinschätzung, wo ihr hingehört und wo nicht. Das gilt insbesondere für diejenigen, denen die ganze Kritik gebührt und angeblich gar keine Mangaforum-User sind (daher bitte weitererzählen).


    - Du sitzt an einem Tisch mit 2-3 weiteren Freunden. Ihr sprecht zusammen normal laut und habt Spass. Zwei Tische weiter hinten sitzen vier weitere Freunde, oder 1 Freund und drei Unbekannte. Du willst nun einem von ihnen oder der ganzen Gruppe mitteilen, was an deinem Tisch gerade so Lustiges vor sich geht. Was tust du?

    A) Du gehst zu diesem Tisch rüber und suchst am besten einen freien Sitzplatz. Jetzt redest du mit dieser Gruppe für ein paar Minuten.

    B) Du bleibst an deinem Platz und rufst laut zum hinteren Tisch rüber.


    - Du siehst einen deiner Freunde, oder einen Kumpel deines Freundes, einen verrückten Move aus Naruto nachmachen. Was tust du?

    A) Du schaust ihm zu und lachst, bleibst aber an deinem Platz und deinen 2-3 Freunden sitzen.

    B) Du findest das absolut geilometer und willst dich ihm unbedingt anschliessen! Das machst du sogleich und springst aufgeregt vom Sitz auf!!


    - Du hast deinen Zeichenblock dabei und zeichnest friedlich vor dir hin, zusammen mit drei vier anderen Personen an einem Tisch. Hunger und Durst...


    A) ....verspürst du sofort bzw. das war einer der Hauptgründe, wieso du mit deinen Freunden das Lokal aufgesucht hast. Du konsumierst mindestens eine Einheit alle 30-45 Minuten.

    B) .... hast du eigentlich gar nicht so und wenn ja, dann schnappst du dir gelegentlich ein paar Krümel vom Biscuit deines Nachbarn. Aus Rücksicht auf das Lokal konsumiert du alle 2-3 Stunden 1 Kuchen oder ein Getränk.


    - Du merkst, dass die Gruppe als Ganzes laut ist und auch, dass sich andere Gäste gestört fühlen. Du denkst:


    A) "(Seufz), Ich muss wohl ein paar der lautesten Jungs/Girls zurechtweisen, das wir nicht alleine im Cafe sind" und tust dies auch.

    B) "Na ja, wir sind zwar laut, aber was solls. Wir sind ja in der Mehrheit. Wems nicht passt, der soll doch woanders hingehen!"


    Lösung:

    Du hast vorwiegend A) angekreuzt.

    Gratuliere, du bist in einem Restaurant, einem Cafe oder einem Bistro gut aufgehoben!

    Du hast vorwiegend B) angekreuzt.

    ---> Starbucks ist kein geeigneter Ort für dich und deine gleichgesinnten Freunde. Du bist in einem Jugendtreff besser aufgehoben. Definitiv. Garantiert.

    [Dämlich feindselige Minuskommentare bitte dort hinstecken, wo die Sonne nicht scheint. Merci]
    Geändert von Ataru Moroboshi (07.02.2011 um 07:33 Uhr)

  59. Gerade gestern dachte ich noch: Vielleicht schnallts wer, wenn es ein Internet-Test ist. :D
    glaubt:
    Bitte noch als Facebook App verbreiten ^^
    Pisces findet:
    *ggg* ein perfekter Persönlichkeitstest für die Bravo :p
    Urd denkt:
    sticky! ^^
    Darkphoenix findet:
  60.  

  61. #148
    A∞N∞T∞I∞H∞E∞R∞O || chaotic neutral Avatar von -jackhammer-
    Registriert seit
    21.11.2004
    Ort
    Altstadt Baden
    Beiträge
    2.953

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Zitat Zitat von Dragonsword Beitrag anzeigen
    - Darauf hoffen, dass gewisse Leute einfach direkt ein Hausverbot kriegen und die Gruppe nicht belangt wird: Utopisch.
    Was ist daran utopisch? Es wäre nur fair, so zu handeln.

    Zitat Zitat von Dragonsword Beitrag anzeigen
    Ich kann nur immer wieder sagen:
    Bitte benehmt euch. Der Gruppe zuliebe.
    DAS ist utopisch. Mit der Menge an 'anderen' mitgeführten Gästen die wir haben ist es utopisch, davon auszugehen, dass sich jeder wie ein Erwachsener für die Gruppe benimmt. Da kannst du noch so moralpredigen, das Predigen sollten wir langsam hinter uns lassen, erstens liests niemand, und zweitens hats drei Jahre ja nichts gebracht.

    Zitat Zitat von Urd Beitrag anzeigen
    Eeeeeehm.... WTF?
    Ehrlich, ich spielte schon oft mit dem Gedanken, selber ein Café zu eröffnen und ganz ehrlich, wenn sich in MEINER Bude Leute bespringen und herumheben würden und dabei über mein Inventar fallen und es zerdeppern....
    dann wären die erst mal sowas von raus, egal wieviel sie konsumiert haben O_õ und das egal wie sie sich vorher verhalten haben.
    Würdest du dann auch die Anhängsel von denen rausschmeissen? Die die nichts gemacht haben? Die, die das auch scheisse finden?

    @ataru: Hast ja eigentlich recht, nur spiegelt das etwas den Verlauf der Diskussion wieder. Wir zeigen zwar falsche Reaktionen, Fehler etc auf. Aber so wird sich das nicht ändern. Das ist das, was Politiker machen und wir sehen was es bringt.
    Ich weiss nicht, ob ich der Einzige bin, der das hier so sieht, kann gut sein, aber ich finde, dass dieser Thread hier nichts bringt, wenn wir nur auf einander rumhacken und diskutieren was jetzt wie schlimm ist.

    Fazit: Wir stören auch im SB Bellevue manchmal zu sehr. 'Anscheinend' stehen wir kurz vor einem Rausschmiss. Wenn wir hier so weitermachen und nur um Taten, welche passiert sind, rumreden, statt etwas auszuarbeiten, WERDEN wir demnach auch rausfliegen, falls die Gefahr eines Rausschmisses wirklich so akut ist. Just my 2 cents.

  62. Mit den 2 von meine, sind es schon 4 cents ;)
    Mokona glaubt:
  63.  

  64. #149
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    @jack

    Das kommt drauf an.

    Wenn die Gruppe allgemein sonst nie negativ aufgefallen ist, wär ein Rausschmiss lediglich personenbedingt.
    Wenn ich sonst schon ärger mit verschiedensten Individuen der Gruppe gehabt hätte, würde ich die ganze Gruppe für ein paar Monate vor die Tür setzen.

    Wie wir unseren regen Diskusionen entnehmen können, laufen wir beim Starbucks leider Gefahr, dass sie gleich alle rausstellen.

  65. Kommt draufan. Eben. Kommt auch draufan, ob wir hier nur rumsitzen und warten oder nicht.
    -jackhammer- glaubt:
  66.  

  67. #150
    [gay shinigami] [mafia member] [sneaky witch][JUDAS]
    Registriert seit
    16.09.2008
    Ort
    Bassersdorf (ZH)
    Beiträge
    575

    AW: Wichtig! Starbucks Bellevue, Regeln!!

    Würdest du dann auch die Anhängsel von denen rausschmeissen? Die die nichts gemacht haben? Die, die das auch scheisse finden?
    ganz ehrlich, würdest du dir als Ladenbesitzer, der verdammt viel Energie, Geld und Nerven in dein eigenen Laden gesteckt hast, dir die Mühe machen nochmals Energie und Nerven und vor allem Zeit in das Unterfangen zu stecken, die Schuldigen aus einer zusammengehörigen Gruppe zu picken...? Wenn genug andere Gäste da sind und genügend konsumieren?
    Ich glaube nicht, und ebenso glaube ich nicht, dass die Angestellten de SB das machen müssen.
    Es ist ihr Job für Ruhe und Ordnung zu sorgen, dafür zu sorgen dass genügend Gäste konsumieren, dass der Einrichtung sorge getragen wird. Und wenn einer dieser Punkte von einigen einer Gruppe mehrfach überstrapaziert wird, glaube ich nicht dass die noch die Mühe machn, die einzelnen Übeltäter auszusondieren und sie des Cafes zu verweisen, wenn das Problem viel einfacher gelöst würde wenn die ganze Gruppe nicht mehr kommen darf.
    Fairness hin oder her, schlussendlich sind wir es, die sich nicht fair verhalten, als Gruppe treten wir freitags meist nicht sehr sozial anderen Gästen gegenüber auf.
    Egal ob alle oder nur einzelne mitmachen: es wird immer sofort schubladisiert, das ist nun einfach eine menschliche eigenschaft.
    Wenn eine Gruppe durch einzelne Leute auffallend laut ist, ist die Gruppe laut. Wenn in einer Gruppe von einzelnen sehr aktiv konsumiert wird, konsumiert die Gruppe kollektiv immernoch weniger als alle anderen. Wenn in einer Gruppe durch einen Unfall einzelner Personen etwas kapputtgeht, passt die ganze Gruppe nicht auf.
    Denk mal drüber nach.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Dieses Forum ist archiviert. Kommt ins neue Forum unter Little Akiba