Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 47 von 47

Thema: 14th JapAniManga Night: Rückblick

  1. #26
    psi Avatar von Psychonator
    Registriert seit
    21.04.2002
    Beiträge
    2.027

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Hast du schonmal <mündliche> Anweisungen von 20 Gruppen entgegengenommen und diese dann auch alle ohne Probleme ausgeführt?
    Ohne schriftliche Unterlagen mit Angaben wann/wie/wo/was: keine chance.
    Es kamen auch viele Gruppen in die Technik, von denen dann auch etwas aufgeschrieben wurde.
    Aber bist du ernsthaft der Meinung, dass man 2 Minuten jemandem etwas sagen kann und dann erwartet dass es exakt so ausgeführt wird?

    Ebenfalls für die Lautstärke der files. Es ist mir egal wie gut euer Video auf Youtube auf eurem PC mit eurer Version von irgendeinem Player funktioniert. Wenn kein gescheites Video/Audio Material vorhanden ist: nicht wundern wenns beschissen ist. Und die Anmerkung "man kannst ja lauter machen" gilt nicht.
    Normalisierte files abgeben und gescheite Performance kriegen.
    Bastelfiles abgeben und sich danach wundern wieso's beschissen tönt.

    Bissher haben wir jedes Jahr Anweisungen gegeben wie die Files auszusehen haben, haben aber trotzdem alles was kam akzepiert.
    Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt gekommen an dem wir unbrauchbares Material schlichtweg ablehnen müssen.
    Geändert von Psychonator (02.06.2014 um 16:23 Uhr)

  2. #27
    [Kitty][Pantherchen][Popcornsuchti]
    Registriert seit
    07.12.2010
    Ort
    Irgendwo
    Beiträge
    575

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    So, ich geb jetzt auch mal noch meinen Senf dazu

    + (meistens) sehr kurze Wartezeiten
    + Bring&Buy viel übersichtlicher, so machte es auch Spass etwas darin zu stöbern
    + die dritte Küche aus der Händlerhalle 'verbannt', so gab es da auch etwas mehr Raum (auch wenn ich persönlich die Okonomiyaki und den Bubble Tea vermisst habe)
    + leckere Desserts von Yoojis
    + Tombola mit Sofortpreisen
    + Bonverkauf draussen, machte den Eingangsbereich einfacher begehbar (auch wenn es zu Beginn der Otakudates jeweils sehr schwierig war, rein oder raus zu kommen, egal wie sehr sich die Security bemüht hat das Problem zu beheben)

    - die Küchen und der Getränkestand schliessen um 20 Uhr? Ich verstehe vollkommen, dass es während der Nacht nicht das ganze Angebot an Essen gibt, ich glaube das erwartet auch niemand, aber 12 h (Frühstück war ja um 8:00 Uhr) keine Getränke anbieten zu wollen (und sorry, die Bar zähle ich da jetzt mal nicht dazu) ist meiner Meinung nach doch sehr unverantwortlich
    - bezüglich der Technik hatte ich jetzt nicht das Gefühl, dass es soooo schlimm war, da habe ich bedeutend 'schlimmere' JANs miterlebt (sorry an die Technik, ist nicht böse gemeint, ich weiss ihr gebt euch immer ganz viel Mühe), auch beim Cosplaycontest fand ich das jetzt nicht sooo schlimm (wobei ich das nur aus der Sicht eines Zuschauers beurteilen kann), wenn man mit den früheren Jahren vergleicht, als alles noch über Mikros lief, da hat man die Cosplayer manchmal noch weniger verstanden als bei ner 'schlechten' Audiodatei. Was ich eher unnötig/bedenklich fand war der doch relativ lange Blitzlicht-Einsatz beim FGC, ich kenne das echt nicht, dass die so lang gehen vor allem wenn man bedenkt, dass doch einige kleine Kinder im Raum waren. Wenn man die JAN für so junges Publikum öffnet (von meinem Platz aus konnte man sicher mal 3 Kinder unter 8 Jahren zählen, auf dem Gelände waren noch einige mehr die sicher unter 10 waren) sollte man sich den Einsatz von solchen Mitteln vielleicht einmal mehr überlegen und wenn er sein muss, dann so kurz wie möglich halten
    Geändert von Lady_Bagheera (02.06.2014 um 16:59 Uhr)

  3. Stimmt, das Blitzlicht fand ich auch ziemlich mühsam. Nicht mal wegen der Kinder, sondern wegen mir selbst XD
    dark columbia sagt:
  4.  

  5. #28
    Slaanesh-Groupie - Forums Gute Fee (Admin) Avatar von Pisces
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Suhr AG
    Beiträge
    1.130

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Vorweg mal, ja, euer Feedback wird gelesen und wird auch verarbeitet beim Debriefing
    Ob dann alle Wünsche berücksichtigt werden können steht auf einem anderen Blatt.

    Ich gehe hier mal punktuell auf Dinge ein welche mir zu klären wichtig sind. All eure Feedbacks habe ich
    zusammengesucht und werde sie dann am JAN Debriefing vorbringen.

    Zitat Zitat von Harleyquinn Beitrag anzeigen
    -Falls ihr das (Schliessung der Küchen) wirklich beibehalten wollt, dann unbedingt besser kommunizieren. Natürlich stand es im Programm, aber wer achtet schon auf solche Details? Vorschlag: Kann sich die JAN nicht mehr professionelle Hilfe leisten? Warum werden nicht professionelle Köche eingestellt, die die Küchenhelfer etwas entlasten?
    Achja, und mein Wunsch: AES. Die waren letztes Jahr am Sonntagmorgen da, diesmal nur am Samstag quasi "vor der Tür"....
    Ich war von der Schliessung persönlich auch überrascht aber wenns im Programmheft steht, dann darf man eigentlich nicht meckern. Man kann nicht mehr machen als es im Programmheft
    und den Stellern vermerken. Aber was die Schliessung generell angeht, da bin ich auch nicht ganz glücklich mit und das wird sicher noch besprochen, insbesondere der Vorschlag von Saito
    über ein durchgehendes Nachtangebot von Fressalien.
    Was deinen Vorschlag angeht: Nein, wirklich leisten kann sich die JAN das nicht. Das Budget ist sehr knapp kalkuliert, man muss mit dem Arbeiten wo man über Händler, Sponsoring und (die meines Erachtens viel zu billigen Tickets)
    reinholt. Damit muss eine Shitload of Stuff bezahlt werden (auf die genaue Auflistung verzichte ich mal aber sagen wir mal so, Miete ist nicht billig, die Technik schon garnicht und Acts aus Japan einfliegen kann sich jeder selber die Flugangebote raussuchen, Hotel für die Band + Entourage nicht vergessen)

    AES müsstes du mir noch rasch sagen wer/was das ist, das sagt mir atm überhaupt nix.

    Zitat Zitat von dragoon Beitrag anzeigen
    Ich schreib hier mal, was sehr viele sagten, aber wohl kaum jemand im Thread vermerken wird:
    Grosser Minuspunkt war ganz klar das Datum und dass die JAN auf das gleiche Datum wie die Comicbörse gelegt wurde. Meinen Dank nochmals an die Orga (welche nie auf meine Nachfrage per PN geantwortet hat. Ja@Orga, ich nerv Euch damit, bis Ihr dem Beachtung schenkt d: ).
    An dem Datum gibts eigentlich nicht viel zu rütteln, soweit ich weiss müssen wir die Location ein Jahr im Voraus buchen um überhaupt was im Mai zu bekommen, da ist oft noch nicht mal bekannt was dann vielleicht an dem Datum auch sein könnte. Da so eine Buchung mit einem Vertrag einher geht lässt es sich nur noch müehsam umstossen nur weil andere events auch noch sind. Da könnte man auch sagen, sollen die doch an einem anderen Tag sein

    Was die Nachfrage per PNs angeht so würde ich empfehlen in Zukunft die publizierte Infoadresse (info@japanimanga-night.ch) zu verwenden. Die Kommunikation gegen aussen macht jemand dediziertes und wenn diese Person nebst all den Anfragen über Facebook, Twitter, Mail, Telefon, Brief auch noch das Mangaforum im Auge behalten muss, dann wundert es mich nicht, wenn die einen Kollaps hat.

    Zitat Zitat von Sevun Beitrag anzeigen
    Verbesserungsvorschläge:
    Eine grösseres Gebäude mit mehr Platz in den einzelnen Räumen: Ich finde es schade, etwas nicht sehen zu können (Cosplaycontest, Workshop...) weil der Raum voll ist. Ich kann mir vorstellen dass es nicht einfach ist, etwas Passendes zu finden, und werde auch meine Augen offen halten.
    Wenn es sich irgendwie einrichten lässt, wäre ein Umziehraum für Cosplayer noch angenehm.

    Ein riesiges Dankeschön an alle Mitwirkenden!

    PS: Habe in meiner Tasche noch so eine Nummer von der Garderobe gefunden, muss wohl reingefallen sein. Braucht ihr das noch oder kann ich sie wegwerfen?
    Mit der Locationsuche ist es eben so eine Sache. Wir haben in Winterthur günstige konditionen womit du niemals sowas wie z.B. die Messe Oerlikon auch nur annähernd bezahlen könntest. Dann müssten die Ticketpreise markant angehoben werden und eine grössere Location braucht auch wiederum mehr Helfer welche ihre Freizeit opfern müsste. Helfer fix einzustellen scheitert dann wieder an den Kosten. Neue Locations bedeuten auch neue Herausforderungen was die Locationlogistik angeht (Tische / Stühle mieten / aufbauen), Infrastruktur (Beamer, Tontechnik usw.) Es ist ein Teufelskreis. Es gibt keine Allheilmittel aber wir sind stetig daran die JAN zu Verbessern aber das ist halt nicht etwas was man einfach so aus dem Ärmel schütteln kann.

    Wenn dein Garderobenzettel ein Papierdingens ist, dann kannst ihn getrost wegwerfen. Plastikmärkli hingegen hätte ich gerne wieder, die mussten wir mal für Geld kaufen

    Zitat Zitat von dark columbia Beitrag anzeigen
    Mir ist grad noch was eingefallen. Und als Community-Weib des MFs darf ich da motzen XP
    Scheinbar wurden nach der letzten JAN via Facebook Fragebögen versandt mit Umfragen, was man besser machen könne oder was die Leute so zu zahlen bereit wären. Wäre der Aufwand so gross gewesen, diese Umfrage auch hier zu machen?
    Wie schon im anderen Thread besprochen wurde sind das MF und die JAN separate Entitäten. Nerdilicious hat sich entschieden hauptsächlich über Facebook und E-Mail zu kommunizieren (obwohl es keinen Newsletter gibt )
    Ich habe da aber eien Idee wie wir solche Infos auch zu uns holen können, das macht dann aber der neue MF Verein als Community Service selber wenn schon nicht von Nerdilicious aktiv kommuniziert wird.

    Zitat Zitat von Torneko Beitrag anzeigen
    Kurze Frage: Wurde das Forum irgendwie gepusht oder propagiert?
    ich geh anhand deines beitrages davon aus, dass gar nichts in diesem spektrum ablief. wahrscheinlich nicht mal irgendwo die Adresse irgendwo angeschrieben. ich meine an der jan, irgendwie die adrese auf nem tagesplan oder weiss ich was. wär ja kein ding gewesen die irgendwie anzupreisen.
    tickets bitte nächstes jahr n bischen mehr an der Anzahl fürs vorbestellen und vor allem so, dass am eingang welche bezogen werden könnten.
    Wie schon gesagt, MF nicht-(mehr-)gleich JAN. Wir veranstalten aber die JAN Tombola und finanzieren so wiederum das Forum.
    Da die JAN von der Nerdilicious GmbH organisiert wird obliegt es ihr Werbung zu machen, wir können eigentlich nur republizieren was sie öffentlich machen.
    Weil vieles dabei über Facebook läuft möchte ich in Zukunft dafür sorgen, das interssante Infos auch ohne Facebook der Community zugänglich sind.
    Wie oben erwähnt gibt es da ein paar Lösungsansätze die wir aber noch testen müssen, wenns klappt ist die Community auch ohne Facebook nah am Fleisch.

    Bezüglich dem neuen MF Verein werde ich (hoffentlich bald) noch ausführlicher kommunizieren was jetzt abgeht. Man braucht sich aber keine Sorgen machen,
    es wird weitergehen.
    Geändert von Pisces (03.06.2014 um 14:01 Uhr)

  6. AES: Die waren letztes Jahr am Sonntagmorgen stellvertretend für eine andere Band da, haben Gamejingels in Jazz gespielt. Diesmal waren sie am Samstag vor der Tür kurz am sammeln.
    Harleyquinn denkt:
    AES war die Jazzband letztes Jahr ;3
    Keika sagt:
    Danke fürs ausführliche Feedback :)
    dark columbia glaubt:
  7.  

  8. #29
    Frequenzler
    Registriert seit
    03.12.2010
    Ort
    Kt. St. Gallen
    Beiträge
    39

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Zitat Zitat von Psychonator Beitrag anzeigen
    Kannst du die "Technikprobleme" genauer spezifizieren?
    Einiges wurde schon erwähnt:
    -Lichteinstellungen falsch (kein Licht, Scheinwerfer an falsche Stellen gezündet etc.)
    -Lautstärke (sowohl zu laut als auch zu leise)
    -Tonqualität (wobei da vllt. mehr die Eingaben falsch sind, ok)
    -Abspielen der Aufnahmen!

    Insbesondere der letzte Punkt und dann fünf Minuten brauchen um Aufnahmen wieder richtig an den Anfang zurückzuspulen, weil ihr zu früh angefangen habt, bevor die Gruppen überhaupt auf der Bühne waren.
    Sorry, aber das war eine der schlechtesten Leistungen der letzten JANs.

  9. #30
    Slaanesh-Groupie - Forums Gute Fee (Admin) Avatar von Pisces
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Suhr AG
    Beiträge
    1.130

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Zitat Zitat von Jyll Beitrag anzeigen
    Einiges wurde schon erwähnt:
    -Lichteinstellungen falsch (kein Licht, Scheinwerfer an falsche Stellen gezündet etc.)
    -Lautstärke (sowohl zu laut als auch zu leise)
    -Tonqualität (wobei da vllt. mehr die Eingaben falsch sind, ok)
    -Abspielen der Aufnahmen!

    Insbesondere der letzte Punkt und dann fünf Minuten brauchen um Aufnahmen wieder richtig an den Anfang zurückzuspulen, weil ihr zu früh angefangen habt, bevor die Gruppen überhaupt auf der Bühne waren.
    Sorry, aber das war eine der schlechtesten Leistungen der letzten JANs.
    Das Feedback ist aufgenommen, jedoch wären Verbesserungsvorschläge der Sache diendlich.
    Es gibt schon gewisse Ideen wie man die Situation verbessern kann, aber neue Ideen hören wir immer gerne.
    Schliesslich kann man nur soviel selber drauf kommen und ein neuer Blickwinkel kann helfen.

    Wie Psychi weiter oben schon gesagt hat ist der Cosplay Contest immer mit einem immensen Aufwand und auch Stress für die Technik
    verbunden, da kann es gut und gerne auch mal schief gehen. Dieses Jahr hatten wir zusätzlich noch das Pech, das unser üblich Tontechniker
    nicht an die JAN kommen konnte wegen seiner Ausbildung und deshalb einer einspringen musste. Man muss sich das Technikaufgebot mal vor Augen führen
    das ist ein Riesenschaltpult und das wird von (halb-)Leien bedient, da muss man etwas nachsicht haben. Ein voll professioneller Tontechniker würde sich
    das Wochenende vergolden lassen und das wiederum würde abstriche an anderen Teilen der JAN bedeuten was wohl auch niemand will.

    Ergo, denn Ball bitte flach halten. Wir versuchen uns stetig zu Verbessern und sind dankbar um jeden konstruktiven Input.

  10. Ich finde es einfach nicht fair gegenüber den Cosplayern die sich Mühe geben und sich auch auf die technik verlassen. Der Cosplay Contest ist und bleibt eines der grössten Highlights der JAN und dieser sollte mer Beachtung geschenkt werden!
    Ryomo glaubt:
  11.  

  12. #31
    Slaanesh-Groupie - Forums Gute Fee (Admin) Avatar von Pisces
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Suhr AG
    Beiträge
    1.130

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    @dragoon
    Wie gesagt, wenn man heute einen Vertrag für ein Event nächstes Jahr unterschreibt, dann kann man den nicht nur mal rasch änderen weil sich z.B. die Comicbörse erst im Januar dazu entscheidet am gleichen Datum zu sein. Ich weiss selber, dass man nicht gleichzeitig auf mehreren Hochzeiten tanzen kann. Es geht aber nicht darum, dass die JAN
    es nicht nötig hat flexibel zu sein, sondern dass sie es nicht kann.

  13. #32
    Slaanesh-Groupie - Forums Gute Fee (Admin) Avatar von Pisces
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Suhr AG
    Beiträge
    1.130

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Mach mir bitte eine Telefonliste damit wir wissen mit wem wir uns alle absprechen müssen.
    Punkto Orga: ist dir schon mal aufgefallen, dass ich der einzige bin der sich hier die blösse gibt? Dabei bin ich nicht mal entscheidungsträger. Wenn du also jemanden fertigmachen willst, dann meld dich doch bitte gleich direkt beim Lukas. Ich versuche hier feedbacks zu sammeln, fragen zu klären, missverständnisse zu beheben und überhaupt zu schauen dass man das hier geschriebene in der Orga mitbekommt.

  14. #33
    Slaanesh-Groupie - Forums Gute Fee (Admin) Avatar von Pisces
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Suhr AG
    Beiträge
    1.130

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Weiss nicht woher du idee hast, dass ich recht hätte. Ich lege nur die fakten dar. Daraus mir einen Strick zu binden finde ich nicht ganz fair. Ich nehme die Kritik ja auf, bringe sie an, kann aber nicht garantieren, dass darauf gehört wird. Mein Anliegen war eigentlich zu vermitteln wieviel arbeit dahinter steck so einen Event zu organisieren. Man hat mit X parteien verträge für lieferungen oder dienstleistungen für den Tag X, dass kann man nicht einfach mal so kurz rumreissen. Andersherum kann man auch nicht jeden potenziellen interessanten Event berücksichtigen. Man kann es auch so sehen, dass für Leute welche kein Ticket ergattern konnten so immherhin eine Alternative geboten wurde.

  15. #34
    Slaanesh-Groupie - Forums Gute Fee (Admin) Avatar von Pisces
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Suhr AG
    Beiträge
    1.130

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Nicht wirklich, eine Wand gibt keine Antwort Ich komme auf eine frühere Bemerkung zurück. Konstruktive Kritik ist gefragt, d.h. eine Liste mit entsprechenden Events wo wir deiner Meinung nach Berücksichtigen sollten wäre toll. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden weshalb evtl. ein Event nicht auf unserem Radar auftauchen könnte. Aus dem efef kommen mir gerade in sinn: Polymanga, Matsuri Zofingen, Comicbörse, Oerlicon, Fantoche. Man merkt vielleicht, ich kenne nicht viele events, weshalb Communityinput diendlich wäre.

  16. Das sind schon mehr, als mir eingefallen wären. Planet Anime wäre noch eins, aber das findet ja eh selten statt.
    dark columbia meint:
  17.  

  18. #35
    Trying to remember, who I used to be... Avatar von yuu-chan
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Depends on my state of mind
    Beiträge
    2.589

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Wenn ich mich mal kurz einmischen darf(weil ich eigentlich auch gerne an die Börse gegangen wäre, es aber als Gastro-OK schlicht nicht drinlag), hier ist eine Idee: die meisten Schweizer Fandoms überlagern einander, sprich, der FL der einen Veranstaltung kennt jemand aus der Orga der anderen. Erstellt doch einfach ein Doodle, in der jede FL eingeben kann, wann sie wo ihre Zelte aufbaut, damit es zu keinen Überschneidungen kommt. Die meisten solchen Events haben eine Site; es sollte also kein all zu grosses Problem sein, die Veranstalter anzuschreiben.

    Und dragoon, ich kann absolut verstehen dass Du sauer bist, aber in diesem Fall ist es wirklich 'killing the messenger'.


    Yuu-chan

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    I just want to know why you people are distrubing the peace.

    Seargent; SIP Vol#7

  19. Ich geb Dir durchaus recht, was "killing the messenger" angeht. d: Aber er reisst seine Klappe auch immer viel zu gross auf. d: Da kann ich irgendwie nicht anders. d:
    denkt:
  20.  

  21. #36
    Durchgeknalltes Vieh Avatar von Nachtana
    Registriert seit
    11.02.2002
    Ort
    Der Fanartbereich und Schaffhausen
    Beiträge
    6.185

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Ich muss gestehen dass ich das Opening nicht live gesehen habe. Dank einer eifrigen Kamera im Publikum ist es aber im Netz zu finden. Und es ist guuuut. ^_^
    Als Besucher ist man damit bestens unterhalten. Als Helfer dagegen........ Schön wäre es ja, wenn man einigermassen im voraus (Wochen) etwas informiert würde. Ein Wurf ins kalte Wasser belebt zwar und steigert das Improvisationsvermögen, drückt aber auf die Laune. Ratlosigkeit wegen unwissenheit und gleichzeitig freundlich bleiben ist anstrengend. Eine Schule für Conhelfer wo die Leute instruiert werden. Diese Idee hat was. Aber abgesehen vom Gameraum, der seine Leute individuell und ein halbes Jahr im voraus anschreibt hab ich bis jetzt nichts vergleichbares gefunden. DIESE Helfer wussten schon Wochen im vorraus wem sie unterstellt sind, was sie zu tun haben und wo sie stehen sollen. Das gibt Sicherheit, Vertrauen und Motivation. Viele in der Gruppe haben auch ihre Telefonnummern ausgetauscht.

    Andere Cons in Deutschland haben eine Skype Usergruppe für ihre Helfer eingerichtet. Die Idee ist auch nicht schlecht.

    @Yuu
    Es gibt ein sehr junges Fandom, das genau diese Idee umgesetzt hat. Zum Entsetzen von Chris (und der Freude des Rivalen im Opening) ist es die Brony community. Die haben die EPCU, die European Pony Convention Union mit genau diesem Ziel ins Leben gerufen. Reife Leistung für ein Fandom dass erst seit wenigen Jahren Existert und nun gleich den ganzen Kontinent abdeckt.
    Las Pegasus Unicorn 2013 Nevermore! Die haben nun gelernt wie man eine Con nicht macht. Dazu muss gesagt werden dass dies der JAN nie passieren wird, solange sie ihre Finanzen gut im Griff hat.

    Restaurants Geschlossen ab 20.00 Uhr

    Ja, es stand im Programmheft, es wurde kommuniziert ihr habt euer Soll erfüllt. Meinetwegen. Half aber den wenigen hundert Besuchern nichts, die davon trotzdem überrascht wurden. Die Gastronomie in Winterthur hat an diesem Abend gut verdient. Hab dann noch einige Bons von frustrierten Besuchern aufgekauft da ein Rücktausch ja auch nicht möglich war. Einige meinten dazu dass sie in Zukunft auf den Kauf von Menues verzichten werden, wenn sie damit rechnen müssen darauf sitzen zu bleiben.
    Eigentor.

    Ein grosses Lob an die Orga. Das Grosse Ganze habt ihr gut im Griff, an den Details kann man noch feilen. Ist es wirklich so wichtig zu wissen wer in welchem Bett schläft? Am schluss zählt nur die Anzahl der Übernachtungen, einzig zwischen den Schlafräumen und dem Bunker wird unterschieden. (war zumindest mal so) War nicht gerade beruhigend am Montag mit einem komplett übernächtigtem Helfer zu fahren, der aufgrund seiner Krankheitsgeschichte und dem fehlen eines Bettes die Nacht durch machen musste. Zeitpläne für die Helfer? Immer wieder eine schöne Geste, aber bei einigen Helfergruppen aus praktischer oder persönlicher Sicht sinnlos. Die einen arbeiten bis zum Umfallen weil sie genau das wollen und von keinem gebremst werden, die Task force arbeitet überall wo gerade Not am manne ist. Von dem her wäre ein Sammelpunkt für Arbeitslose Helfer noch praktisch. Auch beim Abbau.

    Zum Programm selbst kann ich leider nicht viel sagen, als Helfer kriegste da kaum was mit. Und den Samstag wurde unter der Sonne zwischen den Coyplayern verbracht.
    Ein grosses Lob an die Küche. Ihr habt euch ein Bein ausgerissen vom Donnerstag bis zum Sonntagabend und noch einige Wochen zuvor. Wäre aber von Vorteil die Profis nicht auf Nulpen los zu lassen. Die einzige
    gemeinsamkeit die sie dann haben ist der Frustfaktor.
    Danke an das B&B Team das es tatsächlich geschafft hat gefühlte 30 Kilo älteres Papier an die Besucher zu verkaufen.
    Danke an die Auf-und Abbauhelfer. Die waren eigentlich immer Freundlich und auch motiviert.
    Geändert von Nachtana (03.06.2014 um 22:36 Uhr)

  22. Ich mach halt meine Arbeit gerne weit im voraus ;)
    Kiff findet:
  23.  

  24. #37
    Slaanesh-Groupie - Forums Gute Fee (Admin) Avatar von Pisces
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Suhr AG
    Beiträge
    1.130

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Zitat Zitat von dragoon Beitrag anzeigen
    @Yuu: Stimmt, ich habe mich da reinreissen lassen. Sorry.

    Ich wüsste aber gerne was die anderen OKs zu dem Thema sagen. (Vor allem, da es allgemein bekannt sein dürfte, dass Pisces und ich nicht auskommen. d: )
    Wie gesagt, ich kann sie nur darauf hinweisen sie sollen hier öfters nachschauen. Wenn du schneller eine Antwort willst, dann musst du sie direkt anschreiben.
    Wir sollen nicht miteinander auskommen? Weder habe ich, noch hatte ich je ein Problem mit dir. o_O

    Zitat Zitat von Nachtana Beitrag anzeigen
    Schön wäre es ja, wenn man einigermassen im voraus (Wochen) etwas informiert würde. Ein Wurf ins kalte Wasser belebt zwar und steigert das Improvisationsvermögen, drückt aber auf die Laune. Ratlosigkeit wegen unwissenheit und gleichzeitig freundlich bleiben ist anstrengend. Eine Schule für Conhelfer wo die Leute instruiert werden. Diese Idee hat was. Aber abgesehen vom Gameraum, der seine Leute individuell und ein halbes Jahr im voraus anschreibt hab ich bis jetzt nichts vergleichbares gefunden. DIESE Helfer wussten schon Wochen im vorraus wem sie unterstellt sind, was sie zu tun haben und wo sie stehen sollen. Das gibt Sicherheit, Vertrauen und Motivation. Viele in der Gruppe haben auch ihre Telefonnummern ausgetauscht.

    Andere Cons in Deutschland haben eine Skype Usergruppe für ihre Helfer eingerichtet. Die Idee ist auch nicht schlecht.
    Also ich weiss ja nicht in welchem Bereich du tätig warst, aber eigentlich obliegt es dem jeweiligen Bereichsleiter(OK) seine Leute informiert zu halten. Er ist es auch welcher die Leute rekrutiert, da er so besser garantieren kann,
    dass er vertrauensvolle Leute bekommt. Sollte das ein Bereichsleiter nicht so optimal machen wäre ich froh informiert zu werden, schliesslich kann ich nur so den Bereichsleitern helfen ihr potential auszuschöpfen.

    Zur Verbesserung der internen Kommunikation ist eine Kollaborationsplattform im Aufbau, das sollte dann den Kommunikationsfluss erheblich verbessern. Den momentanen Status des Systems weiss ich aber nicht,
    da sich die externe Firma welche die Umsetzung macht nicht bei mir meldet.

    Zitat Zitat von Nachtana Beitrag anzeigen
    @Yuu
    Es gibt ein sehr junges Fandom, das genau diese Idee umgesetzt hat. Zum Entsetzen von Chris (und der Freude des Rivalen im Opening) ist es die Brony community. Die haben die EPCU, die European Pony Convention Union mit genau diesem Ziel ins Leben gerufen. Reife Leistung für ein Fandom dass erst seit wenigen Jahren Existert und nun gleich den ganzen Kontinent abdeckt.
    Las Pegasus Unicorn 2013 Nevermore! Die haben nun gelernt wie man eine Con nicht macht. Dazu muss gesagt werden dass dies der JAN nie passieren wird, solange sie ihre Finanzen gut im Griff hat.
    Ist das dies berüchtigte Con in Las Vegas wo Händler und Acts mit leeren Händen oder ohne Hotelzimmer aufgelaufen sind und die Besucherzahl erschreckend klein war?
    Da hab ich böse Blogs gelesen drüber. Nein, so wird die JAN (hoffentlich) nie enden.

    Zitat Zitat von Nachtana Beitrag anzeigen
    Restaurants Geschlossen ab 20.00 Uhr

    Ja, es stand im Programmheft, es wurde kommuniziert ihr habt euer Soll erfüllt. Meinetwegen. Half aber den wenigen hundert Besuchern nichts, die davon trotzdem überrascht wurden. Die Gastronomie in Winterthur hat an diesem Abend gut verdient. Hab dann noch einige Bons von frustrierten Besuchern aufgekauft da ein Rücktausch ja auch nicht möglich war. Einige meinten dazu dass sie in Zukunft auf den Kauf von Menues verzichten werden, wenn sie damit rechnen müssen darauf sitzen zu bleiben.
    Eigentor.
    Wie weiter oben erwähnt, ich fands auch nicht gut und hoffe, dass wir das nächstes Jahr besser hinbekommen.

    Zitat Zitat von Nachtana Beitrag anzeigen
    Ein grosses Lob an die Orga. Das Grosse Ganze habt ihr gut im Griff, an den Details kann man noch feilen. Ist es wirklich so wichtig zu wissen wer in welchem Bett schläft? Am schluss zählt nur die Anzahl der Übernachtungen, einzig zwischen den Schlafräumen und dem Bunker wird unterschieden. (war zumindest mal so) War nicht gerade beruhigend am Montag mit einem komplett übernächtigtem Helfer zu fahren, der aufgrund seiner Krankheitsgeschichte und dem fehlen eines Bettes die Nacht durch machen musste.
    Kannst du etwas ausholen wie du das meinst mit dem genau wissen wollen wer in welchem Bett schläft. Eigentlich ist nur relevant wer in welchem Zimmer schläft, da wir die Schlafplätze pro Benutzung bezahlen müssen.
    Was den Helfer angeht so hat mich das auch ziemlich sauer gemacht. Ich wollte eigentlich, dass derjenige ein vernüftiges Bett bekommt und nicht eine pritsche im Massenschlag. Warum es trotzdem anders kam werde ich noch rausfinden.


    Zitat Zitat von Nachtana Beitrag anzeigen
    Zeitpläne für die Helfer? Immer wieder eine schöne Geste, aber bei einigen Helfergruppen aus praktischer oder persönlicher Sicht sinnlos. Die einen arbeiten bis zum Umfallen weil sie genau das wollen und von keinem gebremst werden, die Task force arbeitet überall wo gerade Not am manne ist. Von dem her wäre ein Sammelpunkt für Arbeitslose Helfer noch praktisch. Auch beim Abbau.
    Die Zeitpläne obliegen auch den Bereichsleitern. Wenn die Helfer unbedingt durcharbeiten wollen, dann kann ich sie auch nicht davon abhalten.
    Auch hier: sofern mir niemand sagt wer mist baut oder gebremst werden muss dann kann ich auch nichts tun. Bei 150 Leute kann ich nicht jeden einzelnen die ganze JAN über im Griff haben.

  25. #38
    [Classic Lolita][Bernerin][Plüschtiersammlerin] Avatar von laquaza
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Gemeinde Bern und Örlikon
    Beiträge
    1.038

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    + Festzelt draussen
    + Game Lounge
    + Bon Verkauf draussen
    + neue B&B Location
    + Karaokewettbewerb war wirklich super zum zuhören
    + Taiko

    Für mich persönlich war das die beste JAN seit langem Was die negativen Punkte angeht wurde eigentlich alles bereits genannt und von Pisces zur Kenntnis genommen. Deshalb gäb's da nur noch etwas, das mich wirklich gestört hat.

    - Der Putzraum wurde mind. einmal während der Nacht für Schäferstündchen missbraucht. Ich weiss, das ist ein Klischee und wahrscheinlich bin ich auch die letzte, die das feststellt. Nennt mich prüde, aber ich finde das absolut unanständig gegenüber der Putzequipe.
    Abgesehen davon, gibt es einen unhygienischeren Raum als den Putzraum? Jede Toilette wird häufiger geputzt als der Putzraum! Nicht, dass die Toilette angebrachter wäre.
    Verschwindet in eurem Auto, nehmt euch ein (Hotel)Zimmer oder geht einfach raus!
    Und musstet ihr das so indiskret machen, dass es der ganze obere Stock das mitgekriegt hat?

    Vielleicht sollte die Putzequipe den Putzraum abschliessen.

  26. whut? seriously? xD
    Celaeno sagt:
    Die haben da... echt jetz? O.o'' DAS find ich auch daneben.
    dark columbia findet:
  27.  

  28. #39
    Schnögörgeliger SchnagArgl Avatar von Dragonsword
    Registriert seit
    22.01.2005
    Ort
    On the bright side of life
    Beiträge
    1.479

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Sooo hier noch aus Karaoke-Sicht ;D

    Dass das Zelt und der pünktliche Einlass gut waren, wurde jetzt ja schon zu genüge gesagt.
    Ebenso der Kritikpunkt Alkohol; Ich finde, man sollte lieber am Alk sparen und damit was anderes finanzieren.

    Positiv:
    + Die Karaokewettbewerbe waren allesamt ein grosser Erfolg und brachten viel Spass. Zwar hatten wir ca halb so viele Anmeldungen für den Einzelwettbewerb wie letztes Jahr (und das Jahr davor), aber dafür war das Niveau der Teilnehmer - besonders der Finalisten - das höchste an das ich mich erinnern kann.

    + Die Nachtschicht hat dieses Jahr tatsächlich geklappt, der Nachtwettbewerb wird nochmal überdacht/überarbeitet.

    + Lüftung hat dank eines zweiten Ventilators besser funktioniert als die letzten Jahre.

    Negativ: (achtung, Rant.)

    - Es hat mich erschreckt, wie respektlos und teilweise auch schlicht und ergreifend frech sich Besucher verhalten haben.
    Damit meine ich nicht nur das Müllproblem, das auch einfach unter aller Sau war; "Ich hab einen Becher, den will ich wegschmeissen.. hmm, Mülleimer ist zum Bersten voll? Egal! *draufschmeiss*" "Ich bekomme gratis Wasser, trinke es aus und lass dann einfach den Becher am Boden stehen wo ich gesessen habe, wird schon jemand wegräumen." Hallo?!
    Wir haben an insgesamt fünf (das sind 5, eine ganze Hand voll, alle Finger + Daumen. Fünf.) Stellen gross, fett und rot ausgeschildert, dass Essen und Trinken nicht in den Karaokeraum mitgenommen und vor allem nicht konsumiert werden darf. Ich kann nicht mehr zählen, wie viele Leute ich mit Essen und Trinken rausgeschickt habe, es ist ehrlich gesagt sehr anstrengend so.
    Wenn Wasser ausgeschüttet wurde, konnte man nicht einfach kurz bescheid geben, nein, es wurde einfach liegen gelassen, der nächste Trottel macht dann schon was.
    Besucher haben sich einfach an den Fenstern im Raum zu schaffen gemacht: In der Nacht wurden die Fenster einfach von Besuchern geöffnet und morgens, als wir die Fenster wieder offiziell aufgemacht haben, sahen sich Besucher berechtigt, diese wieder zu schliessen, weil "Ich ha chalt".
    Es gibt Gründe warum die Fenster auf, bzw. zu sind: Tagsüber sind sie auf, damit wenigstens ein gewisser Grad an Frischluft zirkulieren kann. Es ist an der JAN oft heiss und im Karaokeraum sitzen viele Leute, es wird gesungen, wir brauchen die Luft. Und ab 22 Uhr müssen die Fenster wegen des Lärms geschlossen bleiben. Wir tun, was wir können, um die Leute nicht unnötig zu quälen mit stickiger, heisser Luft. Und dann wird nicht einmal gefragt, ob man das Fenster auf/zu machen darf, nein, es wird einfach gemacht. Wirklich? Wenn ihr irgendwo zu Gast seid, geht ihr da auch die Fenster aufreissen, ohne den Gastgeber zu fragen?
    Besucher haben versucht, bei uns vorne an der Technik was zu schrauben, ein Besucher wollte am Mischpult rumdrücken, Mikrofone wurden mehrfach runtergeworfen.
    Die Lieder-Ordner wurden behandelt wie der letzte Dreck: Blätter umgeknickt, gefaltet, rausgerissen... Diesmal ging zwar kein Ordner selber kaputt, aber es hätte nicht viel gefehlt und Respekt gegenüber dem Equipment habe ich sehr vermisst.
    Einfach mal so zur Erinnerung:
    Das ganze Karaoke-Equipment dieses Jahr hat einen Wert von mehreren tausend Franken und kam von privat! Das sind die Boxen, Das Mischpult, die Mikrofone, der Beamer, der Verstärker, die ganze Verkabelung, der Laptop und auch die Ordner mit den fast 500'000 Liedern: Privat ausgedruckt, gelocht, eingeordnet, ganz zu schweigen von der privaten, freiwilligen Arbeit, die geleistet wird um jedes Jahr neue, aktuelle Lieder dazu zu bekommen: Suchen, runterladen, einfügen, Liste aktualisieren. Das ist jedes Jahr eine Riesenarbeit und zum Dank verknittert man uns die Blätter und nimmt und gratis den Boden feucht auf (Ironie).

    Das musste mal gesagt sein.

    Des weiteren:

    - Wir hatten ab und zu mal seltsame Durststrecken im Karaoke, wo 10-20 Leute zwar im Raum sassen, aber keiner singen wollte und wir dann einfach einige Minuten Stille hatten.

    - Der Helferraum direkt neben dem Karaoke:
    Zwar ist der Helferraum nicht als Schlafraum gedacht (soweit ich weiss, ist schlafen in der Location noch immer verboten), jedoch war die Platzierung doch etwas ungünstig.

    ____

    Rückmeldungen, die konkret das Karaoke betreffen, bitte per PN an mich.

    Danke und des woa's ;D


    @Karma: Doch, wir hatten direkt rechts bei der Tür eins hängen, neben dem der Gamelounge, und an der Tür selbst auch eins.
    Geändert von Dragonsword (10.06.2014 um 16:35 Uhr)
    Nöd druf chlopfe, si sind ah!

  29. Es gab glaub ich kein fettes, rotes Schild direkt an oder vor der Tür, oder? Hätte vielleicht geholfen. Leute, die schon drinnen sind, interessieren sich nicht für "blahblah" an den Wänden...
    dark columbia findet:
  30.  

  31. #40
    Schnögörgeliger SchnagArgl Avatar von Dragonsword
    Registriert seit
    22.01.2005
    Ort
    On the bright side of life
    Beiträge
    1.479

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Mir ist noch was eingefallen:

    - Der Karaokeraum wurde teilweise als Handy/DS/etc Aufladestation missbraucht! Ein Besucher hat sogar eine Steckerleiste mitgebracht, so dass irgendwann so an die 10 Geräte im Karaokeraum zum Aufladen eingesteckt waren, deren Besitzer kein einziges Lied gesungen haben, sondern NUR wegen der "freien Steckdose" da waren und stundenlang im Raum sassen.
    Ich kann jetzt schon sagen, dass das nächstes Jahr so nicht laufen wird.
    Nöd druf chlopfe, si sind ah!

  32. Dabei hatten wir in der Game Lounge nebenan extra eine Ladestation für die Besucher für Handy und Handheld. Und dies wurde bei er Eröffnung erwähnt und es stand auch im Programmheft.
    chrigel findet:
  33.  

  34. #41
    shira
    Registriert seit
    03.10.2010
    Ort
    shiraworld
    Beiträge
    712

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    @Handys aufladen:

    Bitte weist doch diese Personen darauf hin, dass sie sich vermutlich in der Türe geirrt haben und dass sie ihre Handys, Kameras, Portables usw. bei uns in der Game Lounge laden können. Nächstes Jahr lösen wir den Kabelsalat unter unserem Stafftisch besser, damit es auch schneller geht mit laden. Für die langen Ladezeiten möchte ich mich nochmals ganz herzlich entschuldigen.

  35. #42
    Mr.Ash
    Gast

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    @Dragonsword
    Öhm Sorry, aber wenn du dich so dermassen über die Besucher aufregst bzw. Regeln nicht durchsetzten kannst, sollte man sich mal überlegen auf's Karaoke zu verzichten. Bei uns im GD sind wir auch ständig damit beschäftigt trotz klar ersichtlichen Regeln die Leute zurecht zu weisen. Bei einem Anlass dieser Grösse muss man schlicht und einfach damit rechnen dass Besucher sich falsch/unanständig Verhalten (ist bei jedem Konzert, etc. auch so). Natürlich ist das mühsam, aber wenn man nicht dazu bereit ist das zu akzeptieren sollte man es besser lassen.

  36. #43
    Gamemistress and Companion Betrayer "raza nabba dooa-goola wookie nibble pinchy !" NAANIIII?! Avatar von Ranma Saotome
    Registriert seit
    25.11.2005
    Ort
    Hanging Gardens of Babylon
    Beiträge
    2.374

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    @Ash
    Und all die Besucher damit sehr hart bestrafen die sich benehmen und regelmässig das JAN Karaoke besuchen?
    Ganz sicher nicht.

    Evtl. würd ne feste Security helfen?
    Oder irgend eine etwas "eindrücklichere" Person die dafür sorgt, dass die Regeln durchgesetzt werden.
    Vielleicht eine bessere Beschilderung oder so, da bin ich nicht so sicher, da ich mich mit der Situation nicht so gut auskenne da ich nur flüchtig im Karaokeraum war und meine Getränke im Helferraum konsumiere. (oder draussen, es war ja echt geiles Wetter an dieser JAN, finally no Regen!)

  37. #44
    yunalesca
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    474

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Ich denke auch das in solcheinem Fall eine Security am besten geeignet wäre...
    Ihr als Leiter müsst das halt anmelden bei eurer Ansprevhperso und Begründen wieso ihr jemanden möchtet damit die Security auch mehr Leute kriegt für solche Dienste.

  38. #45
    [Kitsch-Mich][Baumknuddler][der Dude für alles][Musikradar][Galway Girl] Avatar von dark columbia
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Effretikon
    Beiträge
    10.953

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Da die betreffende Person es nicht schreibt, schreib ich es eben, weil ich mich freue

    Die erwähnte Person nahm am Otaku-Date teil und nahm "nur" eine Nummer mit nach Hause. Das war aber genug. Die beiden sind nämlich jetzt zusammen Das Otaku-Date war also sehr effizient, ein Grund mehr, es nächstes Jahr nochmals zu machen.
    Tanzt im Aenedra

    Colorumbia

  39. #46
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.020

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Zitat Zitat von dark columbia Beitrag anzeigen
    Da die betreffende Person es nicht schreibt, schreib ich es eben, weil ich mich freue

    Die erwähnte Person nahm am Otaku-Date teil und nahm "nur" eine Nummer mit nach Hause. Das war aber genug. Die beiden sind nämlich jetzt zusammen Das Otaku-Date war also sehr effizient, ein Grund mehr, es nächstes Jahr nochmals zu machen.
    WoW echt? Das erfreut mich ungemein zu hören Meine herzlichste Gratulation an die Beiden ^^

  40. #47
    y2k-Überlebender
    Registriert seit
    11.12.2006
    Ort
    Kanton Luzern
    Beiträge
    2.176

    AW: 14th JapAniManga Night: Rückblick

    Also, da ich etwas viel um den Kopf hatte in letzter Zeit, folgt auch hier noch mein Beitrag über die 14th JAN

    Im allgemeinen hab ich die diesjährige JAN sehr genossen. Das Highlight war das Wetter. Seit 3 oder 4 Jahren mal endlich war kein Regen in Sicht

    Sonstige Pluspunkte:
    + Festzelt auf dem Vorplatz
    + guter und schneller Service bei den Essständen
    + Cosplayshow war awesome (auch wenn ich den Catwalk leider verpasst hab)
    + Festbänke und Tische draussen von Anfang an aufgestellt
    + Händlerhalle und Essstand getrennt (fand ich so super )

    Minuspunkte:
    - Küche ab 20.00 Uhr geschlossen. Das fand ich einen absoluten Mist. Denn zu Anfang hiess es, dass die Küche wieder öffnen würde, ab 21 Uhr, es dann aber nur Hot Dogs geben würde. Im Endeffekt mussten meine Kollegin und ich feststellen, dass es gar nichts mehr zu futtern gab. Ja, ich weiss, es war im Programm vermerkt. Aber jetzt mal im Ernst: wer liest das schon? Ich hät's schöner gefunden, wenn die Öffnungszeiten der jeweiligen Abteilung vor Ort aufgehängt worden wären. Besonders bei der Küche. Denn dadurch waren wir gezwungen, in der Stadt was Essen zu gehen. Da kann man von Glück reden, dass Subway und McDonalds um 11 Uhr Abends noch geöffnet haben.

    Ansonsten hab ich nichts gross zu bemängeln. Ausser, dass es viele Leute gab, die einfach keine Rücksicht nahmen und einfach mal rumgemotzt haben, wenn was rumstand.... Äh ja, sorry, aber der Saal ist während der Cosplayshow nun einmal Rappelvoll. Da muss man keinen Dummen Kommentar lassen wie "Wie? Warum kann ich denn hier nicht durch?", wenn am Boden ein paar Taschen liegen und man (oder besser Frau) noch auf die Gepäckstücke drauf steht....Eine Ramuneflasche von mir wurde auch einfach ausgeleehrt, weil eine Truppe durchlief, als ich mal kurz nicht vor Ort war. Ich war dann diejenige, welche die Flasche wieder aufstellen durfte. Bin ja tierisch froh, dass eine Kollegin aus der Cosplaygruppe vom Sonntag das gesehen hat.
    Negativ aufgefallen ist mir auch, dass X leere Bierflaschen rumgestanden/rumgelegen sind. Manchmal habe ich bei einigen JAN besuchern das Gefühl, dass die noch nie was von Rücksichtnahme und Aufräumen gehört haben....

    Betreffend Otaku-Date hatte ich so meine Zweifel. Vielleicht mache ich nächstes Jahr ja auch mit, mal kucken

  41. Subway hat sogar bis 4 Uhr morgens geöffnet, letztes Jahr hatten sie wegen der JAN sogar bis 6 offen ;)
    Kiff denkt:
  42.  

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Dieses Forum ist archiviert. Kommt ins neue Forum unter Little Akiba